Presseinformation

IJAB: Daten und Fakten (Stand Januar 2017)

Gründung     1967 als „Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland (IJAB)“
Vereinsstatus Seit 1971 eingetragener Verein
Namensänderung2007 in „IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der
Bundesrepublik Deutschland e.V.“
Mitgliedsorganisationen  35 bundesweite Träger der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe
VorsitzenderLothar Harles
Direktorin der FachstelleMarie‐Luise Dreber
Mitarbeiter/‐innen   

102

SitzBonn
Arbeitsschwerpunkte
  • Jugendlichen Zugänge zu Auslandserfahrungen ermöglichen
  • Information und Beratung für Jugendliche und Fachkräfte zu Auslandsaufenthalten
  • Anerkennung von Lernerfahrungen im europäischen und internationalen Kontext
  • Qualifizierung von Fachkräften und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
  • Jugendpolitische Zusammenarbeit stärken – voneinander lernen
  • Sichtbarmachung der Ergebnisse der Internationalen Jugendarbeit.
Publikationen
  • IJAB journal (halbjährlich erscheinende Fachzeitschrift)
  • Forum Jugendarbeit International (Fachbuchreihe)
  • Newsletter (14-tägig)
  • Schriftenreihe Innovationsforum Jugend global
  • Arbeitshilfen, jugendpolitische Länderexpertisen
  • Fremdsprachliche Glossare
  • Perspectives on Youth (jährlich erscheinende Zeitschrift über Jugendpolitik, Jugendforschung und Jugendarbeit/IJAB als Mitherausgeber)
Websites

www.ijab.de/aktuell/social-media/ - Bündelung der Social Media Auftritte

Bei IJAB angesiedelt JUGEND für Europa - Nationale Agentur für das EU-Programm Erasmus+ in Deutschland: www.jugendfuereuropa.de

>> Download IJAB Daten und Fakten (PDF)

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter