European Knowledge Centre for Youth Policy (EKCYP)

Das European Knowledge Centre for Youth Policy ist ein gemeinsames Online-Projekt von Europäischer Kommission und Europarat im Jugendbereich.

BildImage: Youth Partnership  INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Es bietet aktuelle, auf empirischer Forschung basierende Informationen zur Jugend und Jugendpolitik in Europa. Die Sammlung, Auswertung und Aufbereitung der Informationen übernehmen nationale Korrespondentinnen und Korrespondenten. Deutschland ist durch IJAB im Netzwerk der Korrespondent(inn)en vertreten.

Das EKCYP stellt fundierte Daten zur Situation der Jugend und Jugendpolitik in den europäischen Ländern bereit. Die Daten orientieren sich sowohl an den Schwerpunktthemen des EU-Weißbuchs Jugend als auch an der EU-Jugendstrategie. Die länderspezifischen Informationen basieren auf einem einheitlichen Erhebungsschema (Fragebögen) und sind dadurch länderübergreifend vergleichbar. Das EKCYP setzt sich daher für den Wissenstransfer zwischen Forschung, Politik und Praxis im Jugendbereich ein.

Die Nutzer/-innen des EKCYP können aktiv an der Gestaltung der Inhalte mitwirken. Die Registrierung auf der Website gibt ihnen die Möglichkeit, eigene Beiträge und Dokumente einzustellen. Ebenso können Beispiele guter Praxis aus der Jugendarbeit (unter anderem mit den Schwerpunkten Partizipation, Freiwilligenarbeit, Diversität) hochgeladen werden.

Das Netzwerk der EKCYP- Korrespondentinnen und Korrespondenten trifft sich ein- bis zweimal im Jahr. Dort werden die aktuellsten Entwicklungen in Bezug auf das EKCYP vorgestellt, Verbesserungsvorschläge für die Webplattform gemacht und an der Optimierung der von den Korrespondent(inn)en zu pflegenden Fragebögen gearbeitet.

>>> youth-partnership/knowledge-/-ekcyp

BildImage: Peter von Bechen | pixelio.de

Kerstin Wondratschek

Volle Kraft voraus: Die Umgestaltung des niederländischen Kinder- und Jugendhilfesystems wird konkret

Ein großer Wandel vollzieht sich derzeit im niederländischen Kinder- und Jugendhilfesystem. Ab dem Jahr 2015 sind die Kommunen verantwortlich für die Bandbreite an Hilfen und Betreuung für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Umgestaltung des Systems beinhaltet alle Dienstleistungen inklusive der Versorgung von psychischen Problemen. Diese Anstrengungen sind Teil einer größeren Umstrukturierung der sozialen Dienste und der Sozialeinrichtungen und wird den Kommunen die Koordinierung der meisten Dienstleistungen im sozialen Bereich übertragen. [mehr]

BildImage: European Partnership   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Kerstin Wondratschek

EKCYP 2012: Neuer Themenbereich „Youth in the World“ - Korrespondent(inn)en-Netzwerk um Lettland und Montenegro erweitert

Das European Knowledge Centre for Youth Policy (EKCYP) blickt auf ein erfolgreiches siebtes Jahr zurück. Das EKCYP ist ein Partnerschaftsprojekt der Europäischen Kommission und des Europarats im Jugendbereich. IJAB erläutert die Entwicklungen und Ergebnisse aus dem Jahr 2012. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter