Expertisen

IJAB beobachtet die internationale Jugendarbeit und Jugendpolitik. Dieses Monitoring fließt in Webseiten wie das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe, ijab.de und dija.de ein und wird in Expertisen Politik, Verwaltung und Fachpublikum zugänglich gemacht.

Junge mit Fernglas
BildImage: © BartCo - iStock

Christian Herrmann

Wissen kompakt: Hintergrundinformationen zu Nordafrika

Ein Reader zu Ägypten und Tunesien gibt Trägern der internationalen Jugendarbeit Basisinformationen für ein künftiges Engagement zum Aufbau von Demokratie und Zivilgesellschaft.

Protest in Kairo
BildImage: Zeinab Mohamed   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Die Aufstände der Jugend gegen die autoritären Regime in der arabischen Welt beschäftigen viele Menschen und geben Anlass zu Hoffnung oder wecken Befürchtungen. Viele Träger der internationalen Jugendarbeit stellen sich die Frage, welchen Einfluss sie auf die Entwicklung hin zu demokratischen Gesellschaften und zum Aufbau von Zivilgesellschaft nehmen können. Für alle, die sich mit der Möglichkeit eines Engagements ihrer Organisation in Nordafrika auseinandersetzen, haben Susanne Klinzing und Christiane Reinholz-Asolli Hintergrundinformationen zu Ägypten und Tunesien zusammengestellt. 

Der Reader, den Sie hier im PDF-Format herunterladen können, umfasst grundlegende Länderinformationen, die relevanten jugendpolitischen Strukturen und Angaben zu wichtigen Akteuren. Außerdem erfahren Sie, welche Bezüge zu Deutschland bereits bestehen und welche Anknüpfungspunkte sich damit bieten.

>> Download 

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter