Christian Herrmann

Fachkräfteportal überspringt die Marke von einer Million monatlicher Pageviews

Das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe, das von IJAB und der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ mit Förderung von Bund und Ländern gemeinsam betrieben wird, hat sich seit seinem Onlinegang 2006 dynamisch weiterentwickelt. Seit dem Relaunch vor etwas mehr als einem Jahr hat sich diese Entwicklung nochmals verstärkt. Die Redaktion freut sich über stetig wachsende Zugriffszahlen.

Monatliche Pageviews des Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe in 2012
Monatliche Pageviews des Fachkräfteportals der Kinder- und Jugendhilfe in 2012

Einmal im Monat wird beim Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe die Serverstatistik ausgewertet. Möglich machen dies sogenannte Log-Files, Protokolldateien, die jeden einzelnen Dateiabruf festhalten. Was sich so spannend liest wie ein Telefonbuch, wird erst durch Statistiksoftware interessant. Durch ihren Einsatz lässt sich herausfinden, was Nutzerinnen und Nutzer favorisieren, über welche Seiten sie zum Fachkräfteportal kommen, durch welche Suchbegriffe sie bei Suchmaschinen fündig wurden oder zu welchen Tageszeiten und an welchen Wochentagen sie besonders aktiv sind.

Schnell zeigt sich bei einer solchen Auswertung, dass eine Webseite etwas anderes ist als ein Buch oder eine Tageszeitung. Nutzerinnen und Nutzer beginnen die Lektüre nicht notwendigerweise "von vorne" - also auf der Startseite. Die gehört zwar zu den meistgesehenen Seiten des Fachkräfteportals, die Stellenbörse wird jedoch häufiger aufgerufen. Grund dafür ist die gute Vernetzung des Fachkräfteportals mit Jobsuchmaschinen. Kimtea, jobrapido, die Bundesagentur für Arbeit und viele andere bringen der Stellenbörse Nutzerinnen und Nutzer. Natürlich wirkt sich auch die Präsenz des Portals in sozialen Medien aus. Facebook ist an erster Stelle zu nennen, neuerdings gefolgt von Twikle, einem neuen Dienst, der aus Twitter-Nachrichten eine Seite generiert.

Über 22.277 unterschiedliche Suchbegriffe wurde das Fachkräfteportal von Nutzerinnen und Nutzern von Suchmaschinen gefunden. Angeführt wird das Ranking der häufigsten Suchbegriffe im August von "Einkommensgrenze Kindergeld". Damit wird deutlich, dass das Fachkräfteportal auch über den Kreis der Fachkräfte hinaus, attraktive Inhalte anzubieten hat. Aber natürlich sind auch die spezialisierten Inhalte gefragt. "Regina Kraushaar", die neue Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist im Ranking der häufigsten Suchbegriffe auf Platz 9 gelistet.

Nicht in jedem Monat nimmt man eine detaillierte Analyse vor. Eine Zahl ist jedoch immer von Interesse, denn sie gibt sehr grundlegend Auskunft darüber, ob das Angebot angenommen wird und sich das Portal dynamisch weiterentwickelt: Die Anzahl der monatlichen Pageviews - also die Anzahl der einzelnen Seitenaufrufe. Dabei gab es diesmal Grund zur Freude. Erstmals übersprang das Fachkräfteportal im August mit 1.083.951 Pageviews die Millionenmarke ganz deutlich.

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter