BildImage: IJAB

Annika Gehring

Deutsch-Chinesisches Fachkräfteprogramm „Soziale und zivilgesellschaftliche Akteure in der Jugendarbeit“ zum Thema Umweltbildung

Seitdem die schwedische Schülerin Greta Thunberg vor einem knappen Jahr ihre Protestbewegung begonnen hat, mobilisiert Fridays for Future weltweit Millionen von vor allem jungen Menschen. Themen wie Umweltschutz und Umweltbildung sind aus keinem gesellschaftlichen Bereich mehr wegzudenken – auch nicht aus der deutschen Kinder- und Jugendarbeit. Doch wie gelingt es den sozialen und zivilgesellschaftlichen Akteuren der Jugendarbeit, dieses Thema zu implementieren? Wie schafft man es, Jugendliche in die Verbandsarbeit miteinzubeziehen und wie können ihre Interessen vertreten werden? Diese und weitere Fragen ließen sich drei chinesische Fachkräfte des China Youth and Children Research Center (CYCRC) vom 28. - 31. August 2019 in Berlin beantworten. [mehr]

Ein Mann schreibt chinesische Schriftzeichen
BildImage: Tanja Rußack

Elena Neu

Deutsch-Chinesisches Fachkräfteprogramm „Gleichwertige Lebensverhältnisse und gleiche Chancen für junge Menschen“

Das Thema der Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse ist in der deutschen Debatte hochaktuell. Da lohnt sich ein Blick über den Tellerrand: Wie versucht man eigentlich in China, dem bevölkerungsreichsten Land der Welt, jungen Menschen einen gleichberechtigten Zugang zu Angeboten und Förderung zu ermöglichen? Sechs deutsche Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe versuchten vom 24. – 28. Juni 2019, unter anderem dieser Frage bei einem Fachkräfteprogramm in Peking und Taiyuan auf den Grund zu gehen. [mehr]

Junge chinesische Kampfsportler stehen in einer Reihe.
BildImage: D. Fink

Elke Metzner

Jetzt noch anmelden: Fachkräfteprogramm in China zum Thema „gleichwertige Lebensverhältnisse und gleiche Chancen für junge Menschen schaffen“

Die Themen gleichwertige Lebensverhältnisse und gleiche Chancen für alle sind in China ebenso aktuell wie in Deutschland. Was können wir von den chinesischen Erfahrungen lernen, und wie könnte die eigene Arbeit dadurch verändert werden? Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe haben vom 24. - 29. Juni 2019 Gelegenheit, dies bei einem Fachkräfteprogramm in China herauszufinden. Die Anmeldung ist noch bis zum 26. April möglich. [mehr]

Eine Gruppe von Männern und Frauen sitzt um einen Tisch herum.
BildImage: Prof. Dr. Wei ZHANG

Dorothea Wünsch

China: Welche gesellschaftliche Funktion soll die Soziale Arbeit übernehmen?

China macht auf verschiedenen Ebenen gerade eine rasante Entwicklung durch. Welches sind die aktuellen Herausforderungen mit Blick auf die Lebenssituation von Kindern, Jugendlichen und deren Familien in China? Professor Dr. Wei ZHANG, Professorin an der Sichuan Universität, gibt in diesem Interview einen Einblick in die Situation vor Ort und beschreibt die Rolle der Sozialen Arbeit in China. [mehr]

BildImage: Hans Steimle

Christian Herrmann

Deutschland und China intensivieren den Dialog – auch im Jugendbereich

Vom 23. bis 26. Mai 2017 fand in Chinas Hauptstadt Beijing die „1. Sitzung des hochrangigen Deutsch-Chinesischen Dialogs des gesellschaftlich-kulturellen Austauschs“ statt. Vertreten waren Politik, Stiftungen und Fachorganisationen aus den Bereichen Kultur, Sport, Bildung, Wissenschaft und Jugend. Die Jugendpolitik nahm in den Gesprächen breiten Raum ein. [mehr]

Deutsch-Chinesische Trägerkonferenz - Gruppenbild vor dem Kanzleramt
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – keine Bearbeitung CC BY-ND 3.0

Christian Herrmann

10 Jahre Jugendaustausch mit China: Bilanz des Erreichten und Perspektiven für die Zukunft

10 Jahre ist es her, dass die Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Jugendbereich zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Allchinesischen Jugendverband unterschrieben wurde. Auf einer deutsch-chinesischen Trägerkonferenz in Potsdam vom 18. bis 21. April blickten die Akteure aus beiden Ländern auf die Erfahrungen der Vergangenheit zurück und sondierten zugleich Perspektiven für die Zukunft. [mehr]

Menschen halten eine deutsche und eine chinesische Fahne
BildImage: Brandenburgische Sportjugend

Dorothea Wünsch

China-Special: Impressionen aus dem deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch

2006 wurde die Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Jugendbereich zwischen dem Bundesjugendministerium und dem Allchinesischen Jugendverband unterzeichnet. Wie haben sich Kooperationen im Jugendbereich in diesen zehn Jahren (weiter)entwickelt und welche Perspektive bietet der deutsch-chinesische Jugend- und Fachkräfteaustausch? Das China-Special stellt erfolgreiche Austauschaktivitäten vor und möchte gleichzeitig Impulse und Tipps für die Entwicklung neuer Kooperationsprojekte geben und die Vernetzung der Akteure untereinander fördern. Dies dient auch der Sichtbarmachung der Austauschaktivitäten im Jugendbereich mit Blick auf das für 2016 vereinbarte „Deutsch-Chinesische Jahr für Schüler- und Jugendaustausch“. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter