Elke Metzner

Anmeldung läuft: Workshop „Bilanz und Perspektiven im deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch“

Am 24. September 2014 veranstaltet IJAB im Auftrag des BMFSFJ in Frankfurt am Main einen Workshop zum Thema "Bilanz und Perspektiven im deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch".

Deutsche und chinesische Fachkräfte stehen in einem Kreis
BildImage: Dorothea Wünsch

Der China-Workshop in Frankfurt bietet deutschen Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe eine Austauschplattform, um Themen, Herausforderungen und Unterstützungsbedarf im deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch zu diskutieren.

Zum Auftakt des Workshops werden die Ergebnisse der Online-Befragung zum deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch vorgestellt, die IJAB im Auftrag des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) durchgeführt hat. Anschließend sollen Diskussionen zu folgenden Themen initiiert werden:

Deutsch-Chinesischer Dialog zu Qualifizierungskonzepten in der Sozialen Arbeit/Kinder- und Jugendhilfe

  • Jugendfreiwilligenaustausch mit China
  • Vorbereitung für den Chinaaustausch (u. a. Entwicklung von Vorbereitungsmaterialien)
  • Qualifizierung von Begleitpersonen für den Chinaaustausch
  • Standards und Kriterien im deutsch-chinesischen Jugend- und Fachkräfteaustausch

Der Workshop ist als erster Einstieg in die Diskussion und Vernetzung gedacht. Im Anschluss an den Workshop sollen die einzelnen Arbeitsgruppendiskussionen in Eigenregie von den Trägern fortgeführt werden und die einzelnen Kooperationsforen sich bei Bedarf auch für den interessierten Kolleg(inn)enkreis aus der Fachwelt öffnen. Die Träger können auf diese Weise gemeinsam Unterstützungsangebote entwickeln bzw. die Fachdiskussion zur Kooperation mit China intensivieren und dadurch Synergieeffekte nutzen. Das Ziel ist, den themenspezifischen Austausch und die Vernetzung deutscher Träger zu verstetigen. IJAB wird zentraler Ansprechpartner für die zu bildenden Kooperationsforen sein, um bei der Arbeit zu beraten und die Ergebnisse in der Fachwelt zu verbreiten.

Gleichzeitig soll der Workshop den Teilnehmenden an der 3. Deutsch-Chinesischen Partnerkonferenz, die im Mai 2014 in Qingdao stattgefunden hat, ein Forum geben, sich über den Stand der Planung der dort initiierten Projekte auszutauschen. Der Workshop findet in der Sportschule und Bildungsstätte des lsbh e.V. in Frankfurt am Main statt. Da am 24. September gleichzeitig eine Delegation chinesischer Fachkräfte in Frankfurt eintrifft, besteht im Anschluss an den China-Workshop die Möglichkeit, die chinesischen Kolleg(inn)en bei einem gemeinsamen informellen Abendimbiss in der Innenstadt von Frankfurt zu treffen.

Interessierte Fachkräfte sind zur Teilnahme am Workshop herzlich eingeladen. Für die Teilnahme selbst entstehen keine Kosten. Die Fahrtkosten werden von den Teilnehmenden selbst getragen.

Anmeldeschluss ist der 17. September 2014. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Wir werden daher ggf. nicht alle Anmeldungen berücksichtigen können.

>> Ausführliche Einladung und geplantes Programm (pdf)
>> Anmeldeformular (Word)

Bei Fragen zum China-Workshop wenden Sie sich bitte an IJAB:
Dorothea Wünsch, wuensch@DontReadMeijab.de, Telefon: 0228-9506-101
Elke Metzner, metzner@DontReadMeijab.de, Telefon: 0228-9506-106

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter