Dorothea Wünsch

Ehemalige Teilnehmende des Japan-Fachaustausches unterstützen Wiederaufbau von Kindergarten

IJAB führt seit 40 Jahren einen Fachaustausch im Jugendbereich mit Japan durch. Im Rahmen des Austausches sind viele fachliche und persönliche Kontakte entstanden, die auch nach der Rückkehr weiterleben. Aufgrund der engen Verbundenheit war die Betroffenheit nach den Ereignissen im vergangenen Jahr groß und der Wunsch den Menschen zu helfen entstand.

BildImage: Dorothea Wünsch | IJAB

Am 11. März 2011 bebte die Erde vor der Küste Japans mit schlimmen Folgen für die Menschen. Betroffen war auch der Wakaba-Kindergarten in Yuriage in der Präfektur Miyagi. Daher haben zwei ehemalige Teilnehmende des Japanaustausches im Jahr 2009 aus dem Bereich „Frühkindliche Bildung“ mit Unterstützung der Programmdolmetscherin Kontakt in die betroffene Region aufgenommen, um den Kindergarten beim Wiederaufbau zu unterstützen. Daraus ist eine Spendenaktion entstanden. Den dazugehörigen Aufruf geben wir hier gerne wieder.

Spendenaktion für den Wiederaufbau des Wakaba-Kindergarten in Yuriage, Japan

Am 11. März 2011 wurde durch die Flutwelle infolge des schweren Erdbebens in Japan auch der Kindergarten Wakaba in Yuriage vollständig zerstört. Vier Kinder und eine Erzieherin starben bei der Katastrophe. Seitdem sind die Kinder dieses Kindergartens in der Region weit verstreut in verschiedenen Notbetreuungseinrichtungen untergebracht. Die Kommune Yuriage hat nun beschlossen, diesen seit 1955 bestehenden gemeinnützigen Kindergarten innerhalb der nächsten fünf Jahre vollständig wieder aufzubauen. 

Wir, der FRÖBEL e.V. und die Deutsche Liga für das Kind, möchten den Wiederaufbau mit einer Spendenaktion anschieben. Unser Ziel ist es, spätestens zum ersten Jahrestag der Katastrophe ausreichend Spendenmittel gesammelt zu haben, um einen notwendigen Hilfsbeitrag für den Wiederaufbau des vollständig zerstörten Kindergartens zu leisten. Wir fühlen uns partnerschaftlich mit diesem Kindergarten verbunden, da er nach dem Konzept Friedrich Fröbels arbeitet, dem Namensgeber der FRÖBEL-Gruppe. Da das pädagogische Konzept Friedrich Fröbels in Japan sehr geschätzt wird, besuchen uns auch regelmäßig Erzieherinnen und Erzieher aus Japan, um die Arbeit in deutschen Kindergärten kennenzulernen. 

Unterstützen Sie den Wiederaufbau des Kindergartens in Yuriage!

Der FRÖBEL e.V. nimmt unter dem Stichwort „Wiederaufbau Kindergarten Yuriage“ bis zum 29. Februar 2012 Spenden entgegen:

FRÖBEL e.V. 
Bank für Sozialwirtschaft 
Bankleitzahl: 100 205 00 
Konto: 31 41 505
Stichwort „Wiederaufbau Kindergarten Yuriage“

Auf der Webseite www.froebel-gruppe.de/spendenaktion finden Sie einen Spendenbrief, Fotos aus Japan und aktuelle Informationen rund um den Wiederaufbau des Kindergartens. 





Kommentare ( 1 )

Tibor Hegewisch

Die Spendenaktion wurde am 28. Juni 2012 mit der symbolischen Scheckübergabe offiziell beendet. Mehr dazu hier:

http://www.froebel-gruppe.de/uploads/media/120627_PM_Spendenaktion_DtLiga_FROEBEL.pdf

und hier:

http://www.froebel-gruppe.de/spendenaktion

Vielen Dank an alle Unterstützer/Innen!

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter