Cathrin Piesche

Dokumentation des Study Visits „Marokko: Jugendarbeit im Wandel“ erschienen

Wie hat der Arabischen Frühling Marokko verändert? Welche Form bringt der politische Wandel hervor? Wie beteiligt sich die Jugend bei dieser Entwicklung? Vom 22. bis 26. September 2013 suchten Vertreter/-innen der deutschen Jugendarbeit unter der Leitung von IJAB im Rahmen eines Study Visits nach Marokko Antworten auf diese Fragen. Eindrücke und Ergebnisse des Study Visits sind jetzt als Dokumentation im PDF-Format erschienen.

Das gemeinsame Ziel der deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es – trotz der unterschiedlichen Schwerpunkte in der Jugendarbeit ihrer Organisationen (die Bandbreite reichte von AKE Bildungswerk Vlotho, Blickwinkel Berlin, DGB Jugend, Evangelische Akademie Bad Boll, Hochdrei Potsdam, Jugendwerkstatt ‚Frohe Zukunft’ Halle, Katholische Kirchengemeinde St. Peter HoT Sinzig, LKD Jugendkunstschulen NRW, Medien und Bildung Lernwerkstatt Rheinland Pfalz,  bis zu Partner Pferd sowie Thüringer Radsportjugend) – sich über die aktuelle Entwicklung im Jugendbereich in Marokko ein Bild zu machen, unterschiedliche Akteure der NGOs und auf staatlicher Ebene kennenzulernen und erste Kontakte für eine zukünftige bilaterale Zusammenarbeit herzustellen.

Der Study Visit nach Marokko reiht sich damit ein in die von IJAB entwickelten Aktivitäten zur Unterstützung der Träger in der Zusammenarbeit mit nordafrikanischen Staaten. Dabei standen zunächst Tunesien und Ägypten im Blickpunkt, die beiden Schwerpunktländer des Arabischen Frühlings. Bereits im Dezember 2011 hatte IJAB dazu einen Study Visit mit fünf Vertreter(inne)n aus der Jugendarbeit nach Tunis und Umgebung durchgeführt. Im Sommer 2013 sollte ein Study Visit nach Kairo folgen, der aufgrund der aktuellen politischen Ereignisse in Ägypten abgesagt werden musste. Aufgrund des ebenfalls großen Interesses der deutschen Trägerlandschaft an einer Zusammenarbeit mit Marokko, wurde der Study Visit nach Rabat verlegt. Er wurde im Rahmen der Transformationspartnerschaften, einem durch das Auswärtige Amt finanziertem Programm in der Region Nordafrika, durchgeführt.

Die nun vorliegende Dokumentation umfasst die Erfahrungsberichte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gibt einen Einblick in unterschiedliche Programmpunkte und Gesprächstermine des Study Visits. Gern stellt IJAB den Kontakt zu den marokkanischen Gesprächspartnerinnen und –partnern des Study Visit her.

>> Hier können Sie sich die Dokumentation kostenlos herunterladen (PDF)


Aktuelle Artikel zum Thema Nordafrika auf IJAB.de:



Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter