Förderung der Mobilität und Jugendinformation, von digitaler Jugendbildung und Partizipation

In einer durch Globalisierung geprägten Gesellschaft werden internationale Lernerfahrungen für junge Menschen und Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe immer wichtiger. Durch Informationen über Fördermöglichkeiten für Fachkräfte sowie Beratung über die zahlreichen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten für junge Menschen fördert IJAB der Mobilitätsbereitschaft. Um allen Jugendlichen die Teilnahme an internationalen Austausch, Jugendbegegnungen und freiwilligem Engagement zu ermöglichen, unterstützt IJAB Fachkräfte und Multiplikator(inn)en, die Internationale Jugendarbeit auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene besser zu verankern. Zur Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit und der virtuellen Mobilität gehören heute allerdings auch soziale Medien. IJAB trägt mit spezifischen Projekten zur Medienbildung und Jugendbeteiligung in der digitalen Welt bei.

Eine Übersicht der IJAB Projekte und Initiativen zur Förderung der Mobilität und Jugendinformation sowie der Förderung von digitaler Jugendbildung und Partizipation finden Sie auf dieser Seite.

Förderung der Mobilität und Jugendinformation

Die Jugendkonferenz WebDays 2016 bringt vom 14.-16. Oktober 2016 rund 60 Jugendliche in Berlin zusammen, um sich mit Politiker(inne)n und Fachleuten über Verbraucherschutz in der digitalisierten Welt auszutauschen.

Eurodesk.
BildImage: otisthewolf - Fotolia.com

Eurodesk ist ein Informationsnetzwerk, das europaweit in 34 Ländern vertreten ist. Eurodesk Deutschland sammelt für Jugendliche Informationen rund um das Thema Auslandsaufenthalt und internationale Begegnungen. Das Team berät Jugendliche kostenlos und neutral.

JiVE unterstützt die Zusammenarbeit von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, damit alle Jugendliche an nichtformalen Bildungsangeboten der internationalen Jugendarbeit teilhaben können. JiVE steht für eine sensible und reflexive Auseinandersetzung mit kultureller Vielfalt.

Kommune goes International.
BildImage: Fotostudio Heupel | IJAB

Vernetzung, Erfahrungsaustausch, Qualifikation und Beratung: Das Netzwerk Kommune goes International ist die jugendpolitische Initiative zur Stärkung der Internationalen Jugendarbeit in der Kommune. Für Kommunen, die sich verstärkt der Internationalen Jugendarbeit widmen und ihre Potenziale für ihre Jugendlichen und die Entwicklung der Kommunen nutzen möchten.

Be Au-pair – choose those who care.
BildImage: FRIEDSAM. Werbeagentur | Studio Ernst

Etwa 7.000 junge Frauen und Männer kommen jedes Jahr als Au-pair nach Deutschland. Über das Informationspaket BE AU PAIR - choose those who care stellt IJAB das nötige Wissen zu Au-pair-Aufenthalten in mehreren Sprachen zur Verfügung.

Digitale Jugendbildung und Partizipation
EUth.
BildImage: EUth

EUth verfolgt das Ziel mehr junge Menschen in politische Entscheidungen einzubeziehen und ihr Vertrauen in europäische politische Institutionen zu erhöhen. Dies soll durch technische Mittel erreicht werden: Eine offene, einfach zu nutzende Online-Beteiligungsplattform mit unterschiedlichen mobilen Tools und Apps für Smartphones und Tablets.

jugend.beteiligen.jetzt.
BildImage: ra2 studio - Fotolia

Wie lässt sich gesellschaftliche und politische Teilhabe von Jugendlichen durch digitale Partizipation fördern? Das Projekt jugend.beteiligen.jetzt stellt Erfahrungen und Tools gebündelt auf einer Online-Plattform zur Verfügung.

watch your web.
BildImage: IJAB | Herrmann

watch your web informiert Jugendliche über cleveres Surfen. Sie finden Informationen über Sicherheit in sozialen Netzwerken, Abzocke im Internet, Handysicherheit sowie Datenschutz, Verbraucher- und Urheberrechte im Internet.

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter