Reinhard Schwalbach

Time to Move – Eurodesk-Netzwerk beschäftigte sich mit neuen Instrumenten

Beim diesjährigen europäischen Seminar für die lokalen und regionalen Multiplikator(inn)en bei Eurodesk wurde mit Vertreter(inne)n des Europäischen Jugendforums und der EU-Kommission über eine effektive Information und die Möglichkeiten der Jugendgarantie diskutiert. Vom 13. - 16. Oktober wurden in Brüssel zudem neue Online-Tools und Beratungsleistungen in den Blick genommen.

Die Jugendgarantie ist eine der zentralen jugendpolitischen Initiativen der EU, sie soll jungen Menschen einen Einstieg in das Arbeitsleben garantieren und die Chancen für sogenannte Benachteiligte am Arbeitsmarkt erhöhen. Marianna Georgallis (EYF), Fabienne Métayer und Elodie Fazi (Generaldirektion Bildung und Kultur) erläuterten das Vorhaben und standen für kritische Nachfragen zur Verfügung.

IJAB-Geschäftsbereichsleiter und Eurodesk-Präsident Reinhard Schwalbach stellte das Diskussionspapier für das Konzept „Guidance“ (dt.: Begleitung) für Eurodesk vor. Er warb insbesondere für die Entwicklung eines eigenen Eurodesk Guidance Service, der die Aspekte von Information und Beratung weiterentwickelt. Ziel ist es, junge Menschen nicht nur aus einer „Entsendeperspektive“ zu beraten, sondern ebenfalls darauf hinzuarbeiten, in den Eurodesk-Leistungen auch die Empfängerperspektive mit zu betrachten. Diese Öffnung soll helfen, mobilitätsbedingte Barrieren bei Jugendlichen zu beseitigen und die Bereitschaft erhöhen, vorhandene Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten zu nutzen.

Viel Zeit wurde dazu genutzt, neue Dienste und Instrumente von Eurodesk für die alltägliche Arbeit kennen zu lernen. Vorgestellt wurden die neue interne Fortbildungsinitiative, die Planungen für eine neue Förderprogramm-Datenbank und die Last-Minute-Börse, die europaweit einzigartig die Angebote der Austauschorganisationen (nach dem Muster des gleichnamigen Angebots von Eurodesk Deutschland) anbietet. Mit Angeboten aus 14 Ländern soll diese Online-Datenbank Anfang 2015 – rechtzeitig zu Saisonbeginn – an den Start gehen.

Graeme Robertson, EUKOM, gab einen Einblick in die neuen Planungen beim Europäischen Jugendportal (EYP). Hervorgehoben wurden die neuen Nutzerzahlen und Statistiken: Das EYP freut sich über 1,4 Millionen Seitenaufrufe pro Monat sowie über 120 000 Besucher (unique visitors). In den letzten 12 Monaten stiegen die Facebook Likes von 900 auf derzeit über 36 000. Ein schöner Erfolg – auch für Eurodesk.

Das jährlich stattfindende Multiplikator(inn)en-Seminar steht allen lokalen und regionalen Eurodesk-Stellen offen. Es dient auch zur Netzwerkbildung der dort arbeitenden Haupt- und Ehrenamtlichen. Dazu zeigten zahlreiche Eurodesk-Stellen in sogenannten „pitches“ kreative Projekte aus ihrer Arbeit. Leider können pro Jahr lediglich 40 bis 50 der insgesamt 1200 Multiplikator(inn)en teilnehmen. Reinhard Schwalbach würdigte die zentrale Bedeutung dieser Gruppe, die die Kommunikation mit der eigentlichen Zielgruppe, den jungen Menschen in Europa, übernimmt.

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell CC BY-NC 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter