Sofia Sandmann

„jbjMOOC“: Kostenloser Online-Kurs „Digitale Jugendbeteiligung“

Worum geht es eigentlich bei dem Hype rund um die E-Partizipation? Eine Einführung in das Thema gibt der kostenlose „MOOC“ (Massive Open Online Course) von jugend.beteiligen.jetzt, der ganz aktuell auch auf Englisch erschienen ist. Die Anmeldung für den jbjMOOC (deutsch) und den jbjMOOCeu (englisch) ist auf www.oncampus.de möglich.

jbjMOOC
BildImage: IJAB

Wer die Kernkonzepte digitaler Partizipation kennenlernen und Möglichkeiten und Beispiele der Jugendbeteiligung erkunden möchten, ist bei dem neuen Online-Kurs genau richtig. Der jbjMOOC vermittelt Grundlagenwissen zu den Kriterien eines gelungenen Beteiligungsprozesses, stellt geeignete Tools vor und teilt Erfahrungen aus der Praxis. Die sechs Lerneinheiten werden von den Teilnehmenden selbstgesteuert. Sie können sich somit ihre Zeit selbst einteilen und in ihrem eigenen Tempo lernen. Pro Lektion sollten etwa zwei Stunden eingeplant werden. So genannte Badges ermöglichen es, die erfolgreiche Absolvierung der Kursinhalte nachvollziehbar darzulegen. Badges erhält, wer die gestellten Aufgaben erfolgreich erfüllt hat.

Der jbjMOOCeu ist ein Ergebnis des Projekts jugend.beteiligen.jetzt – Jugend gestaltet die digitale Gesellschaft. Der Kurs wurde zunächst als deutschsprachiges Angebot konzipiert und ist seit Anfang des Jahres erfolgreich online. Die englische Version ist eine Follow-up-Initiative zum eXploring Youth eParticipation-Seminar in Tallinn im Juni dieses Jahres und wurde durch das SALTO-YOUTH Partizipations- und Informationsressourcenzentrum ermöglicht.

Hintergrund

jugend.beteiligen.jetzt hat mehr Jugendbeteiligung zum Ziel. Der MOOC zur digitalen Partizipation wurde entwickelt, um neue Zielgruppen zu erschließen und innovative Wege zu gehen. Der Kurs wurde nach dem Konzept der „Open Educational Ressources“ gestaltet, wonach alle Kursinhalte einer freien Lizenz unterliegen. So kann der gesamte Kurs oder auch einzelne Lektionen oder Videos von Dritten in neuen (Qualifizierungs-)Kontexten eingesetzt werden. Einzige Voraussetzung dafür ist die Nennung der Quelle. Der OER-Gedanke wurde von Salto-Youth PI aufgegriffen, um den deutschen Kurs ins englische zu übersetzen und damit einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.

jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., initiiert und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ unterstützt die Einbindung des Vorhabens in die gleichnamige Jugendstrategie des BMFSFJ.

>> Mehr zum E-Learning-Format „MOOC“

>> Kurzes Erklärvideo zum OER-Konzept



Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter