Cathrin Piesche

Kommune goes International: Folder für Politik und Verwaltung

Wie kann Internationale Jugendarbeit in der Kommune gestärkt werden? Der neue KGI-Folder fasst die Empfehlungen der jugendpolitischen Initiative für Interessierte in Politik und Verwaltung kompakt zusammen.

BildImage: E. Bell

In einem Zeitraum von drei Jahren haben die an Kommune goes International beteiligten Städte, Gemeinden und Landkreise einen Prozess angestoßen, um die Internationale Jugendarbeit stärker und nachhaltig vor Ort zu verankern und sie allen Jugendlichen zugänglich zu machen.

Der achtseitige Folder stellt die zentralen Elemente der jugendpolitische Initiative Kommune goes International kurz vor und benennt die positiven Wirkungen internationaler Jugendarbeit. Mit den Handlungsempfehlungen zur Stärkung der Internationalen Jugendarbeit (in 12 Schritten) sollen weitere Kommunen zur Nachahmung angeregt werden.

Der Folder kann ab sofort bestellt bzw. als PDF heruntergeladen werden: Bestellservice



Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter