Kerstin Giebel

Trainigsseminar unterstützt Jugendbeteiligung in der Internationalen Jugendarbeit von Kommunen

IJAB lädt Beteiligte und Interessierte am Netzwerk Kommune goes International (KGI) herzlich zum Trainingsseminar „Jugendbeteiligung ja – aber wie?“ ein. Das Seminar findet am 26. Oktober 2015 in Köln statt und behandelt unter anderem Peer-to-peer-Ansätze in der Internationalen Jugendarbeit und „JugendBarcamps“ als mediengestütztes Format.

BildImage: Fotostudio Heupel

KGI-Trainingsseminar 2/2015 „Jugendbeteiligung ja – aber wie?“
am 26. Oktober 2015
von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr
in der JH Köln-Deutz


Die Veranstaltung ist Teil der Qualifizierungsangebote, die IJAB allen KGI-Kommunen anbieten und steht grundsätzlich für alle Netzwerk-Partner offen. Das Trainingsseminar richtet sich vor allem an jene Fachkräfte, die bislang noch wenig Expertise im Kontext Internationaler Jugendarbeit haben, aber verstärkt in das Arbeitsfeld einsteigen möchten.

Die Inhalte basieren auf Bedarfen, die im Rahmen verschiedener KGI-Veranstaltungen im ersten Quartal 2015 formuliert worden waren. Im Mittelpunkt steht diesmal die Zielgruppe der Jugendlichen. Wie können wir Jugendliche zu selbstbestimmtem Handeln befähigen? Welche (medien)pädagogischen Methoden haben sich in der Praxis von Internationaler Jugendarbeit bewährt?

Unter dem Motto „Jugendbeteiligung ja – aber wie?“ sollen folgende Themen bearbeitet werden:

  • Peer-to-peer-Ansätze in der Internationalen Jugendarbeit
  • Das mediengestützte Format „JugendBarcamp“

Als Referenten konnte IJAB zwei erfahrene Praktiker in der Jugendarbeit gewinnen:

Marc Ludwig ist Vorstand der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. in Berlin. Zu den Kernaufgaben des Vereins gehört es, Jugendliche und Jugendinitiativen zu informieren, beraten, qualifizieren und zu vernetzen. Darüber hinaus setzt die Servicestelle selbst Modellprojekte zur Förderung von Jugendbeteiligung um. In Politik und Gesellschaft tritt die Servicestelle für Jugendengagement und Partizipation – unabhängig von Parteien und Verbänden – ein.

Jürgen Ertelt, Sozial- und Medienpädagoge, war jahrelang als Koordinator in verschiedenen multilateralen Jugendprojekten für IJAB in Bonn tätig. Ob beim Jugendportal „Netzcheckers“, „ePartizipation: Internationaler und nationaler Erfahrungsaustausch sowie Modellentwicklung für mehr Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft“ (kurz „Youthpart“) oder „EUth - Tools and Tips for Mobile and Digital Youth Participation in and across Europe“ – die Modellentwicklung von Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche mittels Internetangebote war und ist das Ziel von Ertels Projekten. Als Webarchitekt realisiert er Konzepte für die pädagogische Arbeit mit vernetzten digitalen Medien (http://www.merz-zeitschrift.de/?RECORD_ID=6350).

Das Seminar bietet Raum für Wissensvermittlung und kollegialen Austausch. Anhand konkreter Beispiele wird herausgearbeitet, was sich hinter dem Peer-to-peer-Ansatz und dem Format Barcamp verbirgt. Durch die Simulation eines Barcamps unter Einsatz Neuer Medien werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, Aufwand und Nutzen dieses Formats abzuwägen. Ziel ist es, die vermittelten Inhalte im Kontext der jeweiligen Bedarfe der beteiligten Kommunen gemeinsam zu reflektieren und zu konkretisieren.

Teilnehmer/-innen werden gebeten, wenn möglich, Ihren eigenen Laptop mitzubringen.

Die Veranstaltung findet statt in der
Jugendherberge Köln-Deutz
City-Hostel
Siegesstraße 5
50679 Köln
Anreiseinfos unter: www.koeln-deutz.jugendherberge.de

Die Tagungskosten inkl. Verpflegung übernimmt IJAB. Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Sollte eine Übernachtung benötigt werden, kann die Jugendherberge direkt kontaktiert werden.

Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular für Ihre verbindliche Teilnahme bis zum 15.September 2015 per Fax 0229-9506-199 oder per E-Mail an giebel@DontReadMeijab.de. Sie erhalten eine gesonderte Anmeldebestätigung per E-Mail.

Für Fragen kontaktieren Sie bitte die Leiterin des Trainingsseminars, Frau Kerstin Giebel, unter 0228/9506-223 oder giebel@DontReadMeijab.de.

>> Ausschreibung zum Download
>> Programmablauf zum Download
>> Anmeldeformular zum Download

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter