Claudia Mierzowski

transitions veröffentlicht Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung

Das von 2012 bis 2014 von IJAB in Kooperation mit internationalen Partnern durchgeführte Projekt „transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit“ hat durch internationalen Fachaustausch von Fachkräften Erkenntnisse und Anstöße für die Weiterentwicklung von Unterstützungsmaßnahmen im Übergang Schule-Beruf gewonnen. Jetzt wurden die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes veröffentlicht.

BildImage: fotolia-Feng Yu   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Walther hat die Forschungsstelle "Bildung und Bewältigung im Lebenslauf" der Goethe-Universität Frankfurt a.M. in der wissenschaftlichen Begleitforschung das Verfahren des Peer Learnings in den Blick genommen. Die zentrale Fragestellung war, ob und inwieweit Peer Learning im Sinne des Voneinander Lernens, dazu beiträgt positive Impulse zur Optimierung des Übergangs benachteiligter junger Menschen von der Schule in die Ausbildung und den Beruf zu setzen. Teil der Begleitung war in diesem Zusammenhang auch die Frage der Gestaltung des Peer-Learning-Prozesses bei transitions.

Die wissenschaftliche Begleitung zieht insgesamt ein positives Fazit zu transitions als Peer-Learning-Projekt. Die Ergebnisse liefern konkrete Hinweise zu einer erfolgreichen Gestaltung von Fachprogrammen sowie zu Fragen der Implementierung von Impulsen und Erkenntnissen und können für die Gestaltung zukünftiger Projekte genutzt werden. 

Neben dem Gesamtbericht der wissenschaftlichen Begleitung steht eine Zusammenfassung der Ergebnisse zum Download zur Verfügung.

>>> Gesamtbericht der wissenschaftlichen Begleitung (Download, 74 Seiten)

>>> Zusammenfassung der wissenschaftlichen Begleitung
(8 Seiten; Download im Bestellservice)



Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter