Nadine Karbach

Internationaler Austausch - Übersicht zu Forschungskonferenzen zu ePartizipation & Jugend in Europa 2013

Auch in 2013 gibt es wieder zahlreiche Gelegenheiten sich zum Thema ePartizipation und Jugend, vor allem aus der Forschungsperspektive heraus, auszutauschen. Der Vorteil dieser Art des internationalen Austausches liegt auf der Hand: das Update zu relevanten gesellschaftlichen Fragen aus dem Bereich ePartizipation, Inspiration zu kommenden Themen in diesem Forschungszweig, hochklassige Vorträge sowie netzwerken, netzwerken, netzwerken.

BildImage: Torley   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-SA 3.0

Auch so manche Projektidee wird auf solchen Veranstaltungen aus der Taufe gehoben, das macht es für viele Teilnehmer/-innen zusätzlich interessant dabei zu sein.

Für 2013 haben wir hier eine Übersicht relevanter Forschungskonferenzen zusammengestellt. Weiterführende Informationen zu den einzelnen Konferenzen finden sich unter den angegebenen Links zur Konferenzwebseite (z.B. Teilnahmebeiträge, Anmeldung). Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie noch einen Hinweis auf eine Konferenz ergänzen möchten, kontaktieren Sie bitte info@DontReadMeijab.de mit dem Betreff "Forschungskonferenz ePartizipation".

Youth 2.0: Connecting, Sharing and Empowering? Affordances, Uses and Risks of Social Media

März, 20.-22. | Antwerpen, Belgien | Arbeitssprache: Englisch

Der Call for Papers ist seit Ende November beendet, am genauen Programm wird also derzeit gearbeitet.
Die Schwerpunkte der Konferenz sind Identitätskonstruktion, Soziale Beziehungen, Aktuelle Interessen, Unterstützen und Empowerment.
Unter Aktuelle Interessen findet sich die Fragestellung, wie sich Jugendliche durch soziale Medien mobilisieren lassen. Die inhaltliche Ausgestaltung dieser Frage wird mit der Veröffentlichung des Programms beantwortet, in wie weit ePartizipation also konkret adressiert wird.

>> Mehr Informationen

Youth and Civic Participation. Is a Younger Generation Reshaping European Politics?

Mai, 15.-17. | Antwerpen, Belgien | Arbeitssprache: Englisch

Ebenfalls an der UCSIA in Antwerpen findet diese Konferenz statt, die ihren Schwerpunkt vollständig auf Jugend und digitale Beteiligung legt.
Der Call for Papers ist seit Anfang Januar beendet. Das Programm setzt auf vier Kernthemen: Motive und Werte, die Jugendliche bewegen sich zu engagieren;
alte und neue Verhalten und Formen bürgerlicher Beteiligung; Kontext und Fähigkeiten als Voraussetzung für jugendliche Bürgerbeteiligung; Bedeutung und Einfluss von jugendlicher Bürgerbeteiligung auf heutige Politk.

>> Mehr Informationen

Cedem - International Conference for E-Democracy and Open Government 2013

Mai, 21.-23. | Krems, Österreich | Arbeitssprache: Englisch

Noch bis zum 5.Februar können Interessierte dem CfP, dem Call for Papers nachkommen, und verschiedene Arten von Beiträgen einreichen.
Die Konferenz bietet verschiedene inhaltliche Tracks mit aktuellen Fragestellungen: E-Democracy and E-Participation, Open Collaborative Government, E-Policies and E-Society - Human Rights for the Internet Age, Social and Mobile Media for Public Administration, E-Campaigning & E-Politics,
Bottom-Up Movements, Open Data, Transparency and Open Innovation, Open Science and Open Access, Freedom and Ethics in Digital Societies.
In wie weit ePartizipation und Jugendliche vorkommen werden, wird das endgültige Konferenzprogramm zeigen.

>> Mehr Informationen

12th Nordic Youth Research Symposium (NYRIS) – Changing societies and cultures: Youth in the digital age

Juni, 12.-14. | Tallinn, Estland | Arbeitssprache: Englisch

Der Call for Papers endete am 31.Januar, das Programme dürfte also in Arbeit sein.
Die Konferenz befasst sich allgemein mit den Herausforderungen des digitalen Wandelns aus der Perspektive Jugendlicher.
Insgesamt bieten die Veranstalter 30 Sessions in 16 Streams an und decken dabei eine weite Vielfalt von Themen ab, z.B. Jugendbeteiligung und politische Aktivitäten,
Online Jugend Aktivismus, Jugend und digitale Spiele, Jugend und Online-Identitäten, oder Jugend und Medien.

>> Mehr Informationen

12. eGOV & 4.ePART

September, 16.-19. | Koblenz, Deutschland | Arbeitssprache: Englisch

Die vierte ePART wird zusammen mit der zwölften eGOV veranstaltet, wird aber als eigener Track während der Konferenz etabliert.
Beiträge können bis zum 15. März eingereicht werden. Workshops und Panels können ebenfalls vorgeschlagen werden. Die Frist steht hier allerdings nicht fest, daher empfiehlt es sich, regelmäßig die Webseite aufzurufen.
2012 konnten hier einige neue Erkenntnisse aus dem Bereich ePartizipation und Jugend vorgestellt werden.

>> Mehr Informationen

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter