Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht T.N. Postlethwaite

Junge Ausländer in England

Erschienen in:
Jahrbuch für Jugendreisen und internationalen Jugendaustausch
Bonn, 1963, S. 171-191

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
Deutsche Gesellschaft für Internationalen Jugendaustausch e.V. und Studienkreis für Tourismus

Kurzbeschreibung:
Ausgehend von der vorherrschenden Pressemeinung, dass eine verbreitete Unzufriedenheit unter jungen Europäern, die zum Englischlernen und Arbeiten nach England kommen, bestehe, führt der Autor im Jahr 1960 eine Stichprobenumfrage bei 417 jungen Besuchern des Landes durch, um Motive für und Erfahrungen während des Aufenthalts näher zu beleuchten. Da junge Frauen, die als Au-Pair bzw. Haushaltshilfe nach England kommen mit einem Anteil von zwei Drittel der Befragten die größte Untersuchungsgruppe bilden (davon knapp 50% Deutsche), sind die Ausführungen hierzu am ausführlichsten. Anhand von statistischen Auswertungen und wörtlichen Zitaten gibt der Autor einen anschaulichen Einblick in Arbeits- und Unterrichtsbedingungen, Freizeitverhalten sowie die Einstellungsveränderungen dieser jungen Frauen. Zudem zeigt er auf, dass die Zufriedenheit mit der Situation in der Au-Pair-Familie (die bei der Mehrheit gegeben ist) weniger von Arbeitspensum und Bezahlung als von der sozialen Integration in die Gastfamilie abhängt. Dennoch plädiert er abschließend für eine genauere vertragliche Regelung der Arbeitsbedingungen von Au-Pairs sowie für eine verbesserte interkulturelle Vorbereitung aller jungen Reisenden, damit diese im Vorfeld ein größeres Verständnis für die britische Mentalität entwickeln und somit einige Anpassungsschwierigkeiten mindern können.

Schlagwörter:
Au pair, Deutsch-britischer Jugendaustausch, Einstellung, Schüleraustausch, Wirkung, Wirkungsstudie

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter