Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Annette Gisevius

Die Educational Results Study - Interkulturelle Sensibilität auf dem Prüfstand

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2004/2005
Bonn, 2005, S. 221-235

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) e.V.

Kurzbeschreibung:
Von 2002–2004 nahmen neun Partner des AFS-Netzwerkes an einer Studie teil, deren Ziel es ist, die Entwicklung interkultureller Sensibilität bei Austauschschülern zu untersuchen. Die Educational Results Study wurde in Brasilien, Costa Rica, Deutschland, Ecuador, Hong Kong, Italien, Japan, Österreich und USA mit ca. 1.300 Teilnehmern durchgeführt, die in einem dieser Länder ihr Austauschjahr verbringen. Die Studie untersucht u. a. mit Hilfe des Intercultural Development Inventory (IDI), wie die Entwicklung interkultureller Sensibilität bei Jugendlichen verläuft und welchen Einfl uss ein Aufenthalt im Ausland auf sie hat. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass vor allem in den Bereichen Spracherwerb und interkulturelle Effektivität ein großer Kompetenzzuwachs stattfindet und Angst und Vorbehalte vor anderen Kulturen messbar sinken. Besonderen Nutzen aus dem Austauschjahr ziehen Teilnehmer, die mit weniger entwickelter interkultureller Sensibilität ins Ausland fahren, da diese die größten Entwicklungsschritte durchlaufen. Durch Befragungen einer demografisch ähnlich strukturierten Kontrollgruppe konnte nachgewiesen werden, dass die normale altersbedingte Entwicklung von Jugendlichen, die im Heimatland bleiben, keinen vergleichbaren Zuwachs in den befragten Kompetenzfeldern ermöglicht.

Schlagwörter:
Schüleraustausch, Kompetenz, Interkulturelle Arbeit , Wirkung, Wirkungsstudie

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter