Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Gerda Schulz

Deutsche Mädchen in Israel

Erschienen in:
Jahrbuch für Jugendreisen und internationalen Jugendaustausch
Bonn, 1963, S. 202-219

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
Deutsche Gesellschaft für Internationalen Jugendaustausch e.V. und Studienkreis für Tourismus

Kurzbeschreibung:
Im Frühjahr 1962 verbringt die Autorin, 30 jährig, gemeinsam mit drei weiteren jungen deutschen Frauen 2,5 Monate in dem israelischen Kibbuz Nir Eliyahu, 30 km nordöstlich von Tel Aviv. Gegenstand dieses Artikels sind ihre in Tagebuchform verfassten sehr persönlichen Eindrücke aus dieser Zeit. So nimmt sie die Leser/-innen sowohl in ihren von körperlicher Arbeit (Kartoffelacker und Küchendienst) und gemeinschaftlichen Zusammenkünften geprägten Kibbuzalltag als auch auf ihre Ausflüge (u.a. nach Tel Aviv, Haifa und Jerusalem) mit. Anhand der Darstellung ihrer zahlreichen Einzelbegegnungen und der geführten Gespräche mit Bewohnern dieses so bewegten und bewegenden Landes vermittelt sie ein plastisches Bild ihrer Empfindungen und Gedanken beim Erleben der vielfältigen Lebensformen, -bedingungen und -einstellungen.

Schlagwörter:
Deutsch-israelischer Jugendaustausch, Gender, Israel, Mädchenarbeit

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter