Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Hanjo Schild, Philipp Boetzelen

Das European Knowledge Centre for Youth Policy

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2006/2007
Bonn, 2007, S. 314-325

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Das EKCYP ist ein modernes, virtuelles Wissensmanagementsystem, das Akteurinnen und Akteuren der Jugendpolitik und anderen Interessierten wie z. B. Jugendarbeiter(inne)n, Jugend-NGO’s oder Jugendforscher(inne)n einen zentralen Bezugspunkt bietet, um aktuelle und anschauliche, auf Forschung beruhende und benutzerfreundliche Informationen über die Jugend in Europa zu erhalten. Das EKCYP geht auf die Erkenntnis zurück, dass ausreichendes Wissen über den Jugendbereich in Europa nicht existiert oder es nur sehr verstreut gefunden werden kann und schwer zugänglich ist. Allgemein formuliert ist es das vorrangige Ziel des europäischen Wissensportals zu einer auf Wissen beruhenden Jugendpolitik in Europa beizutragen und den Dialog der Akteure zu fördern. Genauer betrachtet dient das EKCYP als ein Werkzeug zur Implementierung und zum Monitoring der gemeinsamen Zielsetzungen in den prioritären Bereichen des Weißbuch-Prozesses, in denen die »Offene Methode der Koordinierung« angewandt wird. Das EKCYP enthält darüber hinaus weitere Bereiche, die über relevante jugendpolitische Fragen und Akteure informieren. Es wird unterstützt von einem europaweiten Netzwerk von Korrespondent(inn)en, die von den für Jugendpolitik zuständigen Ministerien der Mitgliedstaaten der EU und des Europarates benannt wurden. Ihre Aufgabe ist es, aktuelle Informationen und Daten aus ihrem Land zu den politischen Kernprioritäten zu sammeln und in die EKCYP-Datenbank einzuspeisen.

Schlagwörter:
Europäische Jugendpolitik, Expertenwissen, Wissen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter