Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Daniel Wunderer

Plädoyer für kleine Schritte. Entwicklung durch Erfahrungen in einem neuen Lernumfeld - das pädagogische Konzept für inklusive (Schüler-)Begegnungen in Kreisau/Krzyzowa

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2008-2010
Bonn, 2010, S. 54-67

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Das Plädoyer für kleine Schritte stellt die pädagogischen Leitlinien der inklusiven Projekte in Kreisau vor. Zwar gibt es für inklusive Projekte besondere Rahmenbedingungen, die zu beachten sind, doch können die Leitlinien auch für andere internationale Projekte übernommen werden. Sie lehnen sich dabei an die Konzepte der non-formalen Bildung an. Der Autor illustriert an vielen Beispielen die pädagogischen Ideen, die in Kreisau umgesetzt werden. Die fünf Prinzipien »Erfahrungsanlässe schaffen«, »Lernanlässe schaffen«, »Orientierung am Individuum«, »Erziehung zur Eigenverantwortung « sowie »Spaß und Freude vermitteln« sollen so jenseits von theoretischen Diskursen greifbar gemacht werden. Alle Ideen wurden in der Praxis erprobt, evaluiert und weiterentwickelt, so dass der Artikel ein fundiertes Konzept für die pädagogische Arbeit mit internationalen und inklusiven Gruppen liefert. Dabei zeigt der Autor, dass es am Willen der Begegnungsstätten und Organisatoren liegt, inwieweit Menschen mit Behinderung integriert werden. Das Zitat des Reformpädagogen und Mitglied des Kreisauer Kreises Adolf Reichwein: »Wert und Wirksamkeit einer jeden Erziehungsgemeinschaft ist untrüglich am Stande ihrer Sorgenkinder abzulesen« steht dabei über all den Leitlinien und Kreisauer Projekten.

Schlagwörter:
Inklusion, Behinderte Jugendliche, Interkulturelle Jugendarbeit, Pädagogik

PDF des Artikels (pdf 608,67 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter