Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Martina Schuster

Das neue Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Ein Lern-Ort deutscher Geschichte und Ort der Friedenserziehung

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International
Münster, 2001, S. 314-324

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) e.V.

Kurzbeschreibung:
55 Jahre nach Kriegsende entsteht endlich ein zeitgemäßes und umfangreiches Informationsangebot auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Das neue Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände will u.a. die NS-Parteitage darstellen und die Faszination erklären, die sie vor mehr als 60 Jahren auf die Menschen ausübten. Integraler Bestandteil des Dokumentationszentrums wird ein Internationales Lern- und Studienforum unter Leitung der museen der stadt nürnberg. Die pädagogische Begleitarbeit stellt ein zentrales Aufgabengebiet des Dokumentationszentrums dar. In Seminarräumen, einem Vortrags-/Kinoraum und in einer Veranstaltungszone können Schulklassen, Jugend- oder Erwachsenengruppen in Studientagen und Seminaren, Filmvorführungen und Diskussionsrunden sowie bei der Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs betreut werden. Hier sollen auch Themen der politischen Bildung sowie der Friedens- bzw. Menschenrechtserziehung der Gegenwart zur Sprache kommen.
Die museen der stadt nürnberg möchten bereits vor der Eröffnung am 4. November 2001 mit interessierten nationalen sowie internationalen Bildungseinrichtungen in Kontakt treten und diese über das pädagogische Angebot informieren. Zudem streben die museen der stadt nürnberg den Aufbau von Partnerschaften für Erfahrungsaustausch bzw. Kooperation bei einzelnen Veranstaltungen im Dokumentationszentrum an.

Schlagwörter:
Gedenkstätte, Gedenkstättenarbeit, Gedenken, Nationalsozialismus, Faschismus, Historisch-politische Bildung

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter