Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Eva Feldmann-Wojtachnia, Anu Gretschel, Vappu Helmisaari, et al.

Youth participation in Finland and in Germany: Status analysis and data based recommendations

Erschienen in:

2010,

Medienart:
Grundsatzpapier, Dokument

Herausgeber:
The Finnish Youth Research Network

Kurzbeschreibung:
Erstmals in der Geschichte der über 40-jährigen Beziehungen zwischen Deutschland und Finnland arbeiteten das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das finnische Unterrichtsministerium gemeinsam mit Vertreter/-innen aus Jugendgemeinderäten und der kommunalen Jugendarbeit sowie Wissenschaftler/-innen beider Länder gleichzeitig an einem gemeinsamen Thema: Jugendpartizipation.

Diese von IJAB begleitete deutsch-finnische Kooperation, in deren Rahmen alle Beteiligten beider Länder kontinuierlich mit gemeinsamen Projekten am Thema „Jugendpartizipation“ arbeiteten, fand im Frühjahr 2010 mit einer gemeinsamen Studie „Youth participation in Finland and in Germany - Status analysis and data based recommendations“ [Jugendpartizipation von Jugendlichen in Finnland und Deutschland. Statusanalyse und evidenzbasierte Handlungsempfehlungen] ihren Abschluss.

Die Studie untersucht erstmals Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland und Finnland. Sie liefert auf hohem Niveau eine Synopse der zahlreichen Partizipationsmöglichkeiten und Faktoren, die für eine erfolgreiche Beteiligung von Jugendlichen vorhanden sein müssen.
Die Studie schließt mit Handlungsempfehlungen für beide Länder ab, die die Wissenschaftler aus den Erkenntnissen ihrer Forschungsarbeit ableiten.

Mitglieder der deutsch-finnischen Forschungskoopertion waren Eva Feldmann-Wotachnia (Forschungsgruppe Jugend und Europa) als eine der drei deutschen Partner, neben Sigrid Meinhold-Henschel (Bertelsmann Stiftung) und Prof. Roland Roth (Fachhochschule Magdeburg-Stendal). Mitglieder des Forschungsteams der Studie auf finnischer Seite sind Anu Gretschel, Vappu Helmisaari, Tomi Kiilakoski (Finnish Youth Research Network), Prof. Aila-Leena Matthies (University of Jyväskylä, Kokkola University Consortium Chydenius), Pia Tasanko (Centre for Economic Development, Transport and the Environment for Uusimaa, Culture Unit).

Schlagwörter:
Partizipation, Finnland, Jugendforschung, Deutschland, Bilateral

Externer Download-Link
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter