Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Petra Ganthaler

Aufbau und Erweiterung von Kompetenzen durch das EU-Projekt "Jugend in Aktion" am Beispiel des Europäischen Freiwilligendienst

Erschienen in:

Innsbruck, 2010,

Medienart:
Diplomarbeit

Kurzbeschreibung:
Im Zentrum dieser Diplomarbeit steht die Kompetenzaneignung und –erweiterung durch den Europäischen Freiwilligendienst, der als Aktion 2 im EU-Projekt JUGEND IN AKTION gilt.

Kapitel 1 bis 3 beinhalten eine theoretische Untermauerung der Untersuchung. Hierbei werden die Aspekte Kompetenz, Wissens- und Kompetenzaneignung, sowie das EU-Projekt JUGEND IN AKTION mit dem Europäischen Freiwilligendienst etwas genauer beleuchtet.

Die weiteren Kapitel befassen sich mit dem Forschungsteil. Im Rahmen der Untersuchung wurden 7 österreichische TeilnehmerInnen während ihres Europäischen Freiwilligendienstes begleitet.
Die Forschungsfragen der Untersuchung lauteten: Welche Kompetenzen werden während des Europäischen Freiwilligendienstes erworben bzw. erweitert im Hinblick auf interkulturelle, soziale, fremdsprachliche und berufliche Kompetenzen usw.? Wie werden diese Kompetenzen erworben? Welche Lernerfahrungen stehen dahinter? Welche Vorstellungen und Erwartungen bezüglich des Europäischen Freiwilligendienstes haben die Jugendlichen zu Beginn des Projekts? Werden diese Erwartungen erfüllt?
Die Forschungsmethode bestand aus einem Methodenmix von vier Erhebungsintrumenten: Interview, Beobachtung, Internetforum und Tagebuchaufzeichnung. Die erhobenen Daten wurden mittels der Inhaltsanalyse nach Mayring (2003) ausgewertet.

Schlagwörter:
Forschung, EU-Programme, Österreich, Europäischer Freiwilligendienst, Freiwilligendienst, Interkulturelle Kompetenz

PDF des Artikels (pdf 689,7 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter