Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Gerd Mutz, Susanne Korfmacher

Grenzerfahrungen. Abbrecherinnen und Abbrecher im Europäischen Freiwilligendienst

Erschienen in:

Bonn, 2003, S. 36

Medienart:
Forschungsbericht

Herausgeber:
JUGEND für Europa – Deutsche Agentur für das EU-Aktionsprogramm JUGEND

Kurzbeschreibung:
Zu der vorliegenden Studie wurde eine Aktenanalyse von Abbrüchen im Europäischen Freiwilligendienst (EFD) der Jahre 2000, 2001 und 2002 durchgeführt. Ziel der Untersuchung war es, typische Abbruchgründe zu klären und praktische Handlungsempfehlungen für die weitere Programmgestaltung des EFD zu geben. Insgesamt wurden 149 Akten gesichtet und untersucht. Ergänzt wurde die Studie durch Interviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Agentur des EU-Aktionsprogramm JUGEND.
Zu den wichtigsten Ergebnissen der Studie zählt erstens, dass Jugendliche im EFD-Programm die Möglichkeit eines relativ leichten Abbruchs haben müssen, da ein solches Programm zentral auf dem Prinzip der Freiwilligkeit basiert. Zweitens hat sich gezeigt, dass es zumeist mehrere Gründe sind, die zu einem Abbruch des Programms führen. In seltenen Fällen wird nur ein Abbruchgrund angegeben. Drittens - und das ist wichtig - weist die Studie darauf hin, dass ein Abbruch nicht nur negative Aspekte hat, da auch in diesen Fällen häufig Lernprozesse in Gang gesetzt werden, die ohne eine Teilnahme an dem Programm nicht möglich gewesen wären.
Zusammenfassend zeigt die Untersuchung, dass es sich bei dem Europäischen Freiwilligendienst um ein erfolgreiches Programm handelt, dass jedoch durchaus an manchen Stellen verbessert werden kann. So sind etwa bei den Projektbeschreibungen, die unter anderem als Orientierungshilfe für die Freiwilligen verfasst werden, und bei der Betreuung der Teilnehmer am EFD noch Verbesserungen angeraten.
(Aus der Zusammenfassung der Studie, S. 4)

Schlagwörter:
Abbrucherfahrung (in internationalen Begegnungen), Europäischer Freiwilligendienst, Forschung

Externer Download-Link
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter