Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Horst Opaschowski

Internationale Jugendkontakte während eines Feriensprachkurses in Frankreich

Erschienen in:
Jahrbuch für Jugendreisen und internationalen Jugendaustausch
Bonn, 1969, S. 08-18

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
Deutsche Gesellschaft für Internationalen Jugendaustausch e.V. und Studienkreis für Tourismus

Kurzbeschreibung:
Während eines vom Deutsch-Französischen Jugendwerk organisierten Sprachkurses in Lyon im Herbst 1966 begleitet der Autor als teilnehmender Beobachter die Begegnung zweier Gruppen deutscher und französischer Jugendlicher (18-25 jährige Multiplikator(inn)en der Jugendarbeit). In diesem Artikel fast er seine Beobachtungen während des Sprachkurses sowie die Ergebnisse einer zweijährigen Folgeuntersuchung über die kurz- und langfristigen Wirkungen auf die deutschen Teilnehmer/-innen zusammen. Mithilfe von Situationsbeschreibungen und Zitaten geht er auf das Verhältnis der Gruppen zueinander, Kontakte zur einheimischen Bevölkerung und sich verändernde Vorstellungen und Vorurteile ein. Die Erkenntnisse zu den langfristigen Wirkungen lassen ihn zu dem Schluss kommen, dass Lernprozesse in Bezug auf Einstellungsänderungen zwar bereits während der Reise beginnen, jedoch noch jahrelang nachwirken und das Verhalten beeinflussen können.

Schlagwörter:
Fremdsprache, Jugendbegegnung, Jugendreisen, Spracherwerb, Vorurteile, Wirkung

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter