Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Ulrich Zeutschel

Ergebnisdokumentation der Studienkonferenz “Was bewirkt internationaler Schüler- und Jugendaustausch? Aktuelle Forschungsergebnisse für die Programmgestaltung.

Erschienen in:

Henstedt-Ulzburg, 2005,

Medienart:
Ergebnisdokumentation

Kurzbeschreibung:
Die zahlreichen Vertreter/-innen des Forscher-Praktiker-Dialogs aus Wissenschaft und Praxis kamen am 17. und 18.10.2005 in Bensberg zusammen, um die Ergebnisse ihrer bisherigen Forschungen zur Wirksamkeit von internationalen Schüler- und Jugendaustauschen zu präsentieren und darauf aufbauend Umsetzungsperspektiven zu definieren, sowie neue Ideen einfließen zu lassen. Eingangs wurden hierfür die Ergebnisse der AFS-Studie “Educational Results“ und der LIJAP-Studie präsentiert und ausführlich diskutiert. Die in einem Brainstorming ausgearbeiteten Schlussfolgerungen dienten wiederum dazu, anschließend die Implikationen für die verschiedenen Praxisfelder zu bestimmen und konkret auf die vier Kategorien “Gestaltung von Austausch- und Begegnungsprogrammen (1), Ansprache, Auswahl und Betreuung der Teilnehmer/-innen (2), Qualifizierung von Teamer(inne)n/ Lehrkräften (3) und jugend- und bildungspolitische Empfehlungen (4) anzuwenden, wobei je nach Anforderung zwischen Kurz- und Langzeitaustauschen differenziert wurde. Der zweite Tag sah zunächst vor, in Arbeitsgruppen mögliche Perspektiven, Ideen und Vorschläge für die erwähnten vier Kategorien zu entwickeln. Im Hinblick auf die Gestaltung von Austausch- und Begegnungsprogrammen wurden verschiedene Modell-Programme ausgearbeitet, die beispielsweise die Durchführung angeleiteter Reflexionsbausteine oder die Einbeziehung der Gastgeberfamilien beinhalteten. Für die zweite Kategorie wurde das Ziel formuliert, eine CD-Rom mit bereits vorhandenen Forschungsergebnissen und Informationsressourcen herauszugeben, die sich in erster Linie an Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte sowie lokale/regionale und nationale Träger der Jugendarbeit richten sollte. Im Zusammenhang mit der Qualifizierung von TeamerInnen und Lehrkräften wurden in drei Arbeitsgruppen zahlreiche Umsetzungsperspektiven formuliert und auch für die Umsetzungsperspektiven der Kategorie “Jugend- und Bildungspolitische Empfehlungen“ wurden zahlreiche Ideen für die Forschung, Entwicklung und Evaluation entwickelt. Vor Abschluss der Studienkonferenz wurden schließlich im Open-Space-Verfahren die Umsetzungsperspektiven zu den einzelnen Kategorien durch die Definition von Leitfragen zu Umsetzungsskizzen ausgearbeitet. Im Einzelnen spiegeln sich die vier Umsetzungs-Initiativen in einer geplanten Tagung zur Weiterentwicklung eines lern- und handlungstheoretischen Konzepts zum Interkulturellen Lernen, in einem Strategietreffen zur Kooperation zwischen internationaler Jugendarbeit und Schule, in der FAIJU-Weiterentwicklung und in der Entwicklung einer CD-ROM wider.

Schlagwörter:
Forscher-Praktiker-Dialog, Internationale Jugendarbeit, Jugendforschung, Wirkungsstudie, Interkulturelles Lernen

PDF des Artikels (pdf 7107,04 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter