Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Yasmine Chehata

Entwicklungs- und Orientierungspotenziale des Europäischen Freiwilligendienstes

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2011-2012
Bonn, 2012, S. 34-53

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Das Potenzial des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD) liegt in der Eröffnung informeller und non-formaler Lernprozesse für Jugendliche. Der EFD als eine Form freiwilligen Engagements und ein Format non-formaler Bildung bedeutet vor allem: Lernen in lebensweltlichen Kontexten. Im Beitrag geht es um die Bildungsmöglichkeiten des EFD, die aus zwei Perspektiven beschrieben werden: Aus der Perspektive der Entsende- und Aufnahmeorganisationen und der Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst. Es werden die Möglichkeitsräume des EFD aufgezeigt und das zugrunde liegende Entwicklungs- und Orientierungspotenzial für Jugendliche und junge Erwachsene heraus gearbeitet. Hier lassen sich Veränderungen in den Denk- und Handlungsmustern bei den Jugendlichen erkennen, die im Beitrag aufgegriffen werden. Bei der Frage nach den Lern- und Bildungsprozessen, die durch den EFD angestoßen werden, sind zwei Deutungsperspektiven der Organisationen zu unterscheiden. Die erste bezieht sich auf die Persönlichkeitsentwicklung, die unabhängig von der europäischen und interkulturellen Dimension des EFD betrachtet wird. Die zweite Perspektive orientiert sich stark an den programmatischen Zielen, der europäischen und interkulturellen Dimension. Beiden Perspektiven liegt die Frage zugrunde, wie der EFD die Lern- und Bildungsprozesse der Jugendlichen unterstützt und fördert. In diesem Zusammenhang können verschiedene Effekte benannt werden, wie beispielsweise die Brückenwirkung des EFD, der Freiwilligendienst als Orientierungs- und Findungsmöglichkeit, die Persönlichkeitsentwicklung und die Erarbeitung von Handlungsoptionen bei den Jugendlichen durch und während des EFD. Der EFD eröffnet den Jugendlichen sowohl personale als auch soziale Entwicklungsräume. Bildungsprozesse im Sinne einer Veränderung und Neuorientierung der eigenen Welt- und Selbstentwürfe können bei den Jugendlichen festgestellt werden.

Schlagwörter:
Europäischer Freiwilligendienst, Wirkung, Non-formales Lernen, Informelles Lernen

PDF des Artikels (pdf 586,51 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter