Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Benjamin Haas

"weltwärts" unter der Lupe: Evaluierungsstudie zeigt Lernprozesse auf - nicht nur für die Freiwilligen

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2011-2012
Bonn, 2012, S. 67-80

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Der 2007 gegründete entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts ist methodisch und umfangreich evaluiert worden. Der Bericht liefert eine Grundlage für eine reflektierte Auseinandersetzung mit den Erfolgen sowie mit den Herausforderungen für die Zukunft. Während ihres Einsatzes durchlaufen die Freiwilligen Lern- und Erkenntnisprozesse von hohem Wert, von denen zahlreiche im Bereich des Globalen Lernens zu verorten sind. Diese tragen zur Persönlichkeitsentwicklung der Freiwilligen bei und stellen entscheidende Weichen für die berufliche und persönliche Zukunft. Für die entwicklungspolitische Inlandsarbeit konnte die Evaluierung zeigen, dass sich die Mehrheit der Freiwilligen nach ihrer Rückkehr in Deutschland engagiert. Es besteht dennoch Verbesserungsbedarf, denn die Freiwilligen berichten von einem Informationsdefizit über Engagement-Möglichkeiten. Die Partnerorganisationen profitieren von dem interkulturellen Austausch und weltwärts fungiert für viele als Vernetzungsmedium vor Ort, was neue Austausch- und Lernorte für die Mitarbeitenden schafft.

Um das Programm und seine Bildungswirkungen weiterzuentwickeln, müssen bisher nicht erreichte Zielgruppen eingebunden werden, die Rückkehrarbeit und ihre Instrumente optimiert werden sowie die bisherigen Grenzen des Lernortes weltwärts geöffnet werden. Letzteres beinhaltet insbesondere eine sogenannte Reverse-Komponente.

Schlagwörter:
Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst , Evaluation, Wirkung, Wirkungsstudie, Non-formales Lernen, Rückkehrerarbeit

PDF des Artikels (pdf 571,08 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter