Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Jocelyne Jakob

Lernen in Begegnung. ewoca3 – seine Bildungsformen und -wirkungen

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2011-2012
Bonn, 2012, S. 283-295

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Das Förderprogramm ewoca3 gibt Jugendlichen zwischen 16 und 23 Jahren in internationaler Begegnung die Chance, sich praktisch mit einem Zukunftsthema auseinanderzusetzen und zugleich soziale und interkulturelle Kompetenzen (weiter) zu entwickeln. Das Programm hat von 2009-2011 insgesamt 38 trinationale Camps gefördert. An 35 Camps nahmen benachteiligte Jugendliche teil, sie machten gesamt etwa die Hälfte aller Teilnehmenden aus. Die geförderten Camps beschäftigten sich mit einem Projekt zu Themen der nachhaltigen Entwicklung, das zumeist materialisiert wurde. Die pädagogische Grundlage der Camparbeit ist das Projektlernen nach Dewey – „we only think when we are confronted with problems“, das sich als erfolgreich in der Arbeit mit der Zielgruppe herausgestellt hat. Die Einbindung der Jugendlichen in verschiedene Aufgabenbereiche und die Übernahme von Verantwortung für das gemeinsame Projekt haben zu einer hohen Lernbereitschaft geführt. Je mehr partizipative Elemente es gab, desto höher waren die Identifikation mit dem Projekt und die mittelfristigen Veränderungen im Lebenslauf. In der Mischung aus Bildung, Arbeit, Begegnung und Freizeit in den Camps werden soziale, demokratische, interkulturelle und auch ökonomisch relevante Kompetenzen erworben. Um diese Qualität der Jugendbegegnungen zu erreichen ist eine gute Kommunikation in den Partnerschaften ebenso notwendig, wie eine gemeinsame Wissensbasis zu Inhalten und Methoden. Dies wurde im Rahmen von ewoca3 durch ein Begleitprogramm erreicht.

Schlagwörter:
Bildung für nachhaltige Entwicklung, Internationale Jugendbegegnung , Workcamp

PDF des Artikels (pdf 863,24 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter