Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Kemal Bozay

Interkulturelle Kompetenzen online stärken. Online-Medien als Brücke zur Berufs- und Lebensorientierung von Migrationsjugendlichen am Beispiel des Jugendportals Mixopolis

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2008-2010
Bonn, 2010, S. 239-251

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Neue Medien und Onlineangebote sind selbstverständlicher Bestandteil der Jugendkultur. Die Praxis der vergangenen Jahre hat vor allem gezeigt, dass Jugendliche in ihrem Alltag Wirklichkeit und Identität weniger allein durch direkte Interaktion, sondern vermehrt in Verbindung mit und über neue Medien konstruieren. Diese Form der Interaktion spiegelt sich in der Lebensrealität von Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte wieder. Gerade das Medium Internet bietet durch seine vielfältigen Angebote und seine immense Verbreitung in allen Lebensbereichen eine Vielzahl an unterschiedlichen Identifikationsangeboten, die auch von Migrationsjugendlichen verstärkt als Kommunikationsforum genutzt wird. Gleichzeitig zeigen Jugendliche ein hohes Ausmaß an Engagement für ihre eigene Bildungs- und Ausbildungsbiographie. Informelle Zugänge der Ausbildungsplatzsuche sowie komplexe Kenntnisse über unterstützende Angebotstrukturen stehen ihnen jedoch kaum zur Verfügung. Anlehnend an diese Herausforderung hat sich das von Schulen ans Netz e. V. initiierte interkulturelle Jugend- Online- Portal »Mixopolis« das Ziel gesetzt, einen Beitrag zur gesellschaftlichen und beruflichen Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu leisten. Im Rahmen der pädagogischen Empowermentstrategie geht es hier vor allem um die Unterstützung des vorhandenen Engagements und um Hilfestellungen für Jugendliche, ihre Belange eigenmächtig aufzubauen. Mithilfe von digitalen Medienangeboten und E-Mentor(inn)en sollen die Kommunikations- und Bildungsmöglichkeiten der Jugendlichen verbessert und ihre vorhandenen Kompetenzen ausgebaut werden.

Schlagwörter:
Neue Medien, Jugendliche mit Migrationshintergrund, Internet, Mediale Jugendarbeit, Inklusion

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter