Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Niels Brüggen, Ulrike Wagner

Medien in der interkulturellen Jugendarbeit. Ressourcen im Medienhandeln von bildungsbenachteiligten Heranwachsenden

Erschienen in:
Forum Jugendarbeit International 2008-2010
Bonn, 2010, S. 252-268

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung:
Medien sind Räume der Kulturvermittlung wie auch der »Produktion« von Kultur. Insofern ist angesichts der zunehmend globalisierten Medienwelt interkulturelle Jugendarbeit ohne das Herstellen von Bezügen zu den Medien kaum mehr denkbar. Zugleich bieten Medien Potenziale für die interkulturelle Arbeit: Für die thematische Auseinandersetzung und Positionierung, für die Reflexion eigener Werthaltungen und für die Kommunikation. Um diese Potenziale auch in der pädagogischen Arbeit mit sogenannten bildungsbenachteiligten Jugendlichen gewinnbringend einzubringen, ist es notwendig, in der Projektplanung neben den pädagogischen Zielen insbesondere die zielgruppenspezifischen Bedingungen des Medienhandelns zu berücksichtigen. Im Beitrag werden Befunde zum Medienhandeln von Jugendlichen, die in benachteiligten Verhältnissen aufwachsen, vorgestellt. Medien sind demnach vielfältig in die Lebensgestaltung der Heranwachsenden eingebunden: Gerade mit kommunikativen und produktiv- gestalterischen Medienhandlungsweisen können Freiräume zur Identitätsarbeit, zur Gestaltung sozialer Beziehungen und zur Teilhabe an der sozialen Welt geschaffen werden. Mit dieser ressourcenorientierten Betrachtung des Medienhandelns der Jugendlichen konturieren sich Ansatzpunkte für die pädagogische Arbeit: Beispielsweise wird deutlich, dass gerade die Jugendlichen mit Migrationshintergrund, Medien bereits in differenzierter Form für die interkulturelle Aushandlung ihrer Identität heranziehen und dabei in eigener Regie sich die Potenziale der Medienwelt zu eigen machen. Von diesen Jugendlichen kann mit Blick auf die interkulturelle Jugendarbeit mit Medien gelernt werden.

Schlagwörter:
Inklusion, Benachteiligte Jugendliche, Medien , Medienarbeit, Interkulturelle Jugendarbeit, Mediale Jugendarbeit

PDF des Artikels (pdf 553,8 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter