Forschungsdatenbank

BildImage: Feng Yu #1632201 Fotolia
zur Übersicht Hermann Königsfeld

Internationale Verständigung durch den Bundesjugendplan

Erschienen in:
Jahrbuch für Jugendreisen und internationalen Jugendaustausch
Bonn, 1962, S. 207-218

Medienart:
Aufsatz

Herausgeber:
Deutsche Gesellschaft für Internationalen Jugendaustausch e.V. und Studienkreis für Tourismus

Kurzbeschreibung:
In diesem Artikel werden die Zielsetzungen, Schwerpunkte und Wirkungen der Förderung internationaler Begegnungen durch den Bundesjugendplan näher erläutert. Ausgehend vom erfolgreichen Beispiel internationaler Jugendlager an Soldatenfriedhöfen beschreibt der Autor Hintergründe und Herausforderungen verschiedener geförderter internationaler Jugendbegegnungen: von der internationalen Workcamp-Bewegung über Begegnungen mit Israel bis hin zu neu bzw. verstärkt geknüpften Verbindungen mit Entwicklungsländern. Neben einer Ein- und Abgrenzung der im Rahmen des Bundesjugendplans förderwürdigen Vorhaben wird zudem abschließend überblickshaft auf die anteilige Verwendung der bisherigen Fördermittel eingegangen.

Schlagwörter:
Bund, Geschichte der internationalen Jugendarbeit, Internationale Jugendbegegnung , Kinder- und Jugendplan, Gedenkstättenarbeit

PDF des Artikels (pdf 10516,28 kb)
Download

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter