Cathrin Piesche

Freiwillige in internationalen Freiwilligendiensten

Wie viele Freiwillige vermittelten die verschiedenen Trägerorganisationen im Jahr 2010? In welchen Regionen waren die Freiwilligen eingesetzt? Welchen Bildungshintergrund brachten sie mit? Diese und andere Fragen stellte der Arbeitskreis „Lernen und Helfen in Übersee“ e. V. im Zuge seiner Datenerhebung zur Vermittlung von Freiwilligen 2010, die nun erschienen ist.

10.159 Freiwillige sind im Jahr 2010 in Projekte und Programme im Ausland vermittelt worden, deutlich mehr als im Vorjahr. Etwa 60% der Freiwilligen absolvierte den Dienst in Entwicklungs- und Schwellenländern. An der aktuellen Erhebung des AKLHÜ beteiligten sich insgesamt 156 deutsche Entsendeorganisationen.

Im Detail bietet die Übersicht Daten und Hintergrundinformationen zu den unterschiedlichen Dienstarten, aufgeschlüsselt nach staatlich geförderten oder privatrechtlich geregelten Einsätzen. Sie gibt einen Überblick zur Zahl der vermittelten Personen, zu ihrem Durchschnittsalter, Bildungsgrad und Geschlecht und zur regionalen Verteilung der Freiwilligen. Vergleiche zu den Zahlen des Vorjahres bieten aufschlussreiche Ergebnisse und machen Trends in internationalen Freiwilligendiensten deutlich.  

Die statistische Übersicht „Freiwillige in internationalen Freiwilligendiensten“ steht unter www.entwicklungsdienst.de als PDF zum Download zur Verfügung.

[Quelle: AKLHÜ]



Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter