Fachliche Begleitung der Innovationsfondsprojekte

Unter dem thematischen Schwerpunkt „Mehr Austausch und Begegnung - Jugend gestaltet Information und Beratung“ entwickeln 14 Innovationsfondsprojekte aus dem Bereich der Internationalen Jugendarbeit zwischen 2017 und 2019 neue Wege, um Jugendliche an die Angebote Internationaler Jugendarbeit heranzuführen. Gemein ist ihnen, dass sie mit Jugendlichen geplant und durchgeführt werden.

BildImage: IJAB | Hänisch

Mit dem Innovationsfonds des Kinder- und Jugendplans unterstützt der Bund innovative und praxisnahe Projekte, um damit die Entwicklung einer eigenständigen Jugendpolitik zu unterstützen.

Gerade aufgrund zunehmender Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und nationaler Egoismen hat die Internationale und Europäische Jugendarbeit eine ganz besondere Bedeutung:

  • Das Abbauen von Berührungsängsten gegenüber fremden Kulturen sind genauso zentral wie die Förderung von gegenseitigem Verständnis, Toleranz und Offenheit.
  • Internationale Jugendarbeit bietet Lern- und Erfahrungsräume zur Begegnung und zum Austausch mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturräumen. Sie leistet einen wichtigen Beitrag, die notwendigen interkulturellen und internationalen Kompetenzen junger Menschen zu stärken, um sich in einer globalisierten Welt zurechtzufinden und selbstbestimmt handlungsfähig zu sein.

Mit dem inhaltlichen Schwerpunkt "Mehr Austausch und Begegnung - Jugend gestaltet Information und Beratung" im Rahmen des Innovationsfonds soll deshalb möglichst vielen Jugendlichen die Chance gegeben werden, Erfahrungen grenzüberschreitender Mobilität zu sammeln und an den Angeboten Internationaler Jugendarbeit teilzunehmen. Das gelingt am besten, wenn Jugendliche selbst andere junge Menschen im Rahmen von Initiativen und Peer-to-Peer Projekten für internationalen Austausch und Begegnung begeistern und auch diejenigen motivieren, die bisher wenig erreicht wurden.

Aus insgesamt 95 Interessensbekundungen zur Internationalen Jugendarbeit wählte das BMFSFJ 14 Projekte aus. Die Gemeinsamkeit der Projekte liegt darin, dass sie aus der Perspektive von Jugendlichen und mit Jugendlichen geplant und durchgeführt werden. Die Teilnehmenden erfahren, dass sie durch ihr Projekt nachhaltig wirken und unmittelbar auf die Gestaltung ihrer Lebenswelt Einfluss nehmen können. Über die Projekte werden die Akteure außerhalb der etablierten Praxis Internationaler Jugendarbeit in Kooperationen eingebunden. Dazu gehören Gestaltungspartner aus der formalen Bildung und aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Medien.

Fachliche Begleitung und Angebote durch IJAB

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit begleitet die durch den Innovationsfonds geförderten Projekte aus dem Handlungsfeld Internationale Jugendarbeit, um den fachlichen Austausch der Projekte untereinander zu fördern, Vernetzung ermöglichen und den Rahmen zu schaffen, die innovativen Impulse der Projekte herauszuarbeiten. Gleichzeitig werden die geförderten Projekte von einer Jugendredaktion medial begleitet.

BildImage: Deutsch-Polnisches Jugendwerk (DPJW)

Christian Herrmann

Start des DPJW-Projekts „Zusammen kommen wir weiter"

Über 20 Vertreterinnen und Vertreter von Bildungsstätten und Schulen aus Polen und Deutschland nahmen an dem Auftakttreffen des Projekts „Zusammen kommen wir weiter - Kooperation von Bildungsstätten und Förder-, Haupt- und Realschulen" teil und gaben damit den Startschuss für ein weiteres Projekt, das aus dem Innovationsfonds im Kinder- und Jugenplan des Bundes im Bereich der Internationalen Jugendarbeit gefördert wird. [mehr]

Jugendredaktion
BildImage: Christoph Bruners

Christian Herrmann

Jugendredaktion nimmt Innovationsfondsprojekte unter die Lupe

Im Rahmen der fachlichen Begleitung der vom BMFSFJ geförderten Innovationsfondsprojekte betreut und begleitet IJAB eine Jugendredaktion, die Inhalte der Projekte des Innovationsfonds aus dem Bereich der Internationalen Jugendarbeit jugendgerecht und mit Einsatz neuer Medien aufbereitet, um sie jungen Menschen zugänglich zu machen. [mehr]

BildImage: IJAB/Hänisch   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Dr. Dirk Hänisch

13 Innovationsfondsprojekte der Internationalen Jugendarbeit machen sich auf den Weg – Auftaktveranstaltung bot erste Orientierung

Am 29.09.2014 trafen sich auf Einladung des Bundesjugendministeriums (BMFSFJ) rund 30 Vertreterinnen und Vertreter von internationalen Projekten, die aus Mitteln des Innovationsfonds im Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) in den nächsten zwei Jahren gefördert werden. Erörtert wurden die Rahmenbedingungen, Unterstützungsangebote sowie das gemeinsame fachliche Anliegen: die stärkere Anerkennung der internationalen Jugendarbeit als non-formales Bildungsangebot. [mehr]

Dr. Dirk Hänisch

Reader zu den Innovationsfondsprojekten 2012-2013 der Internationalen Jugendarbeit zieht Bilanz

Zwölf Projekte im Bereich der Internationalen Jugendarbeit wurden im Zeitraum von 2012 – 2013 aus dem Innovationsfonds im Rahmen des Kinder- und Jugendplans des Bundes gefördert. In Zusammenarbeit mit Akteuren außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe wurden neue Impulse und Ideen für innovative Lösungsansätze in drei Anwendungsfeldern entwickelt und damit auch Weiterentwicklungspotenziale für die Internationale Jugendarbeit aufgezeigt. Ein informativer Reader ist jetzt erschienen und informiert darüber. [mehr]

BildImage: tiero - Fotolia.com

Dr. Dirk Hänisch

Innovationsfonds-Projekte: Bundesjugendministerium ruft zur Interessensbekundung auf

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ruft dazu auf, Interessensbekundungen für innovative Projekte der Kinder- und Jugendhilfe in der außerschulischen Jugendbildung und der Jugendsozialarbeit - darunter auch im Bereich der internationalen Jugendarbeit - bis zum 20. Februar 2014 einzureichen. Grundlage für die Finanzierung von Innovationsprojekten ist u.a. der Kinder- und Jugendplan des Bundes. [mehr]

BildImage: Sabine Werz   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Verena Münsberg

Innovationsfonds-Projekte der internationalen Jugendarbeit ziehen positive Bilanz

Welche Impulse kann die internationale Jugendarbeit für die Gestaltung und Weiterentwicklung von Jugendpolitik und die Aktivierung von gesellschaftlichem Engagement geben? Diese Frage diskutierten die Projektverantwortlichen der zwölf Projekte, die durch den Innovationsfonds des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wurden. [mehr]

Innovationsforum Jugend global: Jürgen Ertelt (IJAB) diskutiert mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern über Social-Media-Didaktik
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0

Christian Herrmann

Innovation entsteht an den Schnittstellen

Zwei Veranstaltungen des BMFSFJ und IJAB beleuchteten die Innovationspotentiale im Arbeitsfeld der internationalen Jugendarbeit und ihre Beiträge zur Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik. Dabei wurde deutlich: Innovation entsteht immer dann, wenn internationale Jugendarbeit sich anderen Arbeitsfeldern öffnet und dort zugleich neue Impulse setzt. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter