Eine Gruppe von Menschen hat sich zu einem Gruppenbild versammelt.
BildImage: Kerstin Giebel   Lizenz: INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0

Kerstin Giebel

Neue Veröffentlichung: "Refugees welcome – auch in der Internationalen Jugendarbeit"

Träger der Kinder- und Jugendhilfe suchen nach Möglichkeiten, um geflüchtete junge Menschen an internationalen Aktivitäten teilhaben zu lassen. Aber: Sind internationale Formate überhaupt geeignet, um Geflüchtete anzusprechen? Welche rechtlichen Hürden gibt es? Welche Rahmenbedingungen sind nötig? Eine neue Broschüre gibt Anhaltspunkte. [mehr]

BildImage: Christian Herrmann | IJAB

Christian Herrmann

Frische Produktideen für die Internationale Jugendarbeit

Beim 5. Kolloquium Jugend global am 5. und 6. Oktober 2016 standen drei Projektideen im Vordergrund: die No-Hate-Speech-Kampagne, das Selbstevaluierungswerkzeug i-EVAL und Online-Kurse – so genannte MOOCs. Wie immer hatten die Teilnehmer/-innen des Innovationsforums zu entscheiden, zu welchen der drei Themen ein für die Internationale Jugendarbeit nützliches Produkt entwickelt werden kann und wie es beschaffen sein soll. [mehr]

Ulrike Werner

Wir brauchen mehr niedrigschwellige Methoden

Gängige Methoden der diversitätsbewussten Bildungsarbeit sind zu theorielastig und erfordern eine hohe sprachliche Kompetenz – das ist eine Erkenntnis der IJAB-Fachwerkstatt „Diversität und Interkulturalität in der Internationalen Jugendarbeit“, die vom 30. Mai bis 1. Juni 2016 in Kooperation mit dem Villa Fohrde e.V. stattfand. [mehr]

BildImage: Julien Eichinger - Fotolia

Kerstin Giebel

Startschuss für nominierte Träger im Rahmen des Projekts „Modellentwicklung zur Etablierung einer internationalen Leitkultur in Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe“

Das Interessenbekundungsverfahren zum Projekt „Modellentwicklung zur Etablierung einer internationalen Leitkultur in Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe“ von IJAB ist abgeschlossen. Im Zusammenwirken von IJAB, Trägervertreter(inne)n der Kinder- und Jugendhilfe, erfahrenen Coaches und Forscher(inne)n sollen Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe im Rahmen von Organisations- und Personalentwicklungsprozessen unterstützt werden, eine internationale Dimension zu ihrer Organisation zu entwickeln und diese dauerhaft zu implementieren. [mehr]

BildImage: Rawpixel - fotolia / Hänisch

Ulrike Werner

Einladung zur Fachwerkstatt "Diversität und Interkulturalität in der Internationalen Jugendarbeit"

Interkulturelles Lernen, transkulturelles Lernen, globales Lernen, diversitätsbewusste Bildungsansätze sind nur einige der Konzepte, die im Feld der Internationalen Jugendarbeit eine Rolle spielen. IJAB lädt im Rahmen des Innovationsforum Jugend global ein zu einer Fachwerkstatt "Diversität und Interkulturalität in der Internationalen Jugendarbeit - Konzepte, Didaktik, Haltungen, Erfahrungen" vom 30.5.-01.06.2016 Villa Fohrde (bei Berlin). Ab sofort läuft das Anmeldeverfahren! [mehr]

BildImage: suze / photocase.de

Kerstin Giebel

Save the Date: „Formate der Internationalen Jugendarbeit und deren Mehrwert für die Arbeit mit jungen Geflüchteten bzw. für den Bereich der Flüchtlingshilfe. Eine kritische Bestandsaufnahme“

Als Ergebnis eines intensiven trägerübergreifenden Dialogs im Rahmen des IJAB-Projekts „Innovationsforum Jugend global“ findet am 15. und 16. Juni 2016 in Stuttgart diese experimentelle Fachtagung statt, die sich an Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit und Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe richtet, die bereits Zugang zu jungen Geflüchteten haben und über Ihre Erfahrungen berichten können. [mehr]

BildImage: Julien Eichinger - Fotolia

Kerstin Giebel

Ab sofort: Interessensbekundungsverfahren zur Teilnahme am Projekt „Internationalisierung von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe“

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland lädt hiermit Träger der Kinder- und Jugendhilfe herzlich ein, sich für die Teilnahme am Projekt „Modellentwicklung: Internationalisierung von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe“ (2016 bis 2017) im Rahmen des Interessensbekundungsverfahrens zu bewerben, um die internationale Dimension ihrer Arbeit zu stärken. [mehr]

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter