Cathrin Piesche

Einladung zur Konzept- und Methodenwerkstatt „Sprachanimation – inklusiv gedacht“

Im Rahmen des Innovationsforums Jugend global lädt IJAB in Kooperation mit dem Villa Fohrde e.V. vom 15. bis 17. Juni 2015 Fachkräfte der (inklusiven) internationalen Jugendarbeit und Expert(inn)en aus dem Bereich der Sprachanimation zu dieser Konzept- und Methodenwerkstatt ein. Dort soll die Methode der Sprachanimation aus einer inklusiven Perspektive beleuchtet, ggf. adaptiert und für den Einsatz in inklusiven internationalen Jugendbegegnungen nutzbar gemacht werden. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2015.

BildImage: © Miredi - Fotolia.com

Ziele und Inhalte der Werkstatt

Die Internationale Jugendarbeit kommt ohne eine gemeinsame Sprachbasis nicht aus. Es gilt daher Methoden und Wege zu finden, Kommunikation auch dort zu ermöglichen, wo sich Teilnehmende nicht auf Anhieb verstehen und Barrieren abzubauen. Zu diesem Zweck wurde schon vor vielen Jahren, insbesondere im binationalen Austausch, die Methode der Sprachanimation entwickelt und eingesetzt. Sie hat sich dort bewährt und umfasst weit mehr als nur das Lernen von Worten und Grammatik, sondern ist vor allem ein Teil des interkulturellen Lernens.

In inklusiven internationalen Projekten ist der Umgang mit Sprache eine besondere Herausforderung. Die Sprachanimation bietet hier eine hervorragende Möglichkeit, spielerisch und handlungsorientiert in die Kommunikation einzusteigen. Vor diesem Hintergrund ist im Innovationsforum Jugend global gemeinsam die Idee entwickelt worden, die Methode der Sprachanimation aus einer inklusiven Perspektive zu beleuchten, ggf. zu adaptieren und für den Einsatz in inklusiven internationalen Jugendbegegnungen nutzbar zu machen. Dies soll im Rahmen der Werkstatt stattfinden.

Gemeinsam mit anderen Fachkräften der (inklusiven) internationalen Jugendarbeit und Expert(inn)en aus dem Bereich der Sprachanimation werden

  • fachliche Grundlagen zusammengetragen und
  • Methoden der Sprachanimation aus einer inklusiven Perspektive heraus ausprobiert, reflektiert und ggf. adaptiert.

Perspektivisch sollen die grundlegenden Überlegungen zu Theorie und Praxis von inklusiv gedachter Sprachanimation im Herbst 2015 in einer Broschüre zusammengestellt werden. Die Broschüre soll in Deutsch und Englisch erscheinen (evtl. auch in weiteren Sprachen), um die gemeinsame konzeptionelle Abstimmung mit internationalen Partnern zu unterstützen.

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte der Ausschreibung:

Moderation und Fachinputs

  • Ulrike Werner, IJAB, Referentin für die Qualifizierung und Weiterentwicklung der IJA
  • Eike Totter, Interkultureller und Social Justice Trainer, Experte für Sprachanimation, totter.eu
  • Daniel Wunderer, Villa Fohrde e.V., Geschäftsführer, Experte für inklusive internat. Begegnungen
  • Elżbieta Kosek, Kreisau-Initiative e.V., Bildungsreferentin für Inklusionspädagogik
  • Joanna Bojanowska, Expertin für Sprachanimation (angefragt)

Veranstaltungsort und Anreise

Tagungsort ist die Villa Fohrde e.V., August-Bebel-Straße 42, 14798 Havelsee OT Fohrde
Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier: http://www.villa-fohrde.de/index.php/villa-fohrde/anfahrtsweg

Teilnahmebedingungen und Kosten

Die Teilnahme an der Werkstatt ist für Sie kostenlos. Inbegriffen sind Tagungsunterlagen, Übernachtung, Verpflegung und Tagungsgetränke.  Fahrtkosten tragen die Teilnehmenden selbst.

Anmeldung

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt mit der Absendung des beigefügten Formulars. Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2015. Eine Bestätigung erhalten Sie nach Ablauf der Anmeldefrist. Bitte beachten Sie, dass nur eine beschränkte Zahl von Plätzen zur Verfügung steht.

Für inhaltliche oder organisatorische Fragen steht Ihnen gerne Ulrike Werner unter werner@DontReadMeijab.de, 0228 9506-230 zur Verfügung.

Die Konzept- und Methodenwerkstatt „Sprachanimation – inklusiv gedacht“ ist eine Veranstaltung im Rahmen des Innovationsforums Jugend global. In Kooperation mit dem Villa Fohrde e.V.



Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter