Christoph Bruners

Fachforum eröffnet Chancen für inklusive Internationale Jugendarbeit

Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention wurden die gesetzlichen Grundlagen für ein inklusives Bildungssystem geschaffen. Als Lernort der non-formalen Bildung fällt der Internationalen Jugendarbeit bei der Umsetzung von Inklusion eine wichtige Rolle zu. Was ist notwendig, damit Aktivitäten der Internationalen Jugendarbeit und der Lernmobilität allen jungen Menschen offen stehen, auch solchen mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung? Ein Fachforum am 3. Juli 2017 in Hannover will dazu Antworten geben.

Menschen mit und ohne Behinderungen stehen im Kreis und halten sich an den Händen
BildImage: Christian Herrmann   Lizenz: INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0

Das IJAB-Projekt VISION:INKLUSiON beschäftigt sich seit 2015 mit der Frage, wie es gelingen kann, dass Jugendliche mit Behinderungen ganz selbstverständlich an den Angeboten internationaler Jugendarbeit teilhaben können. Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit und Expert(inn)en aus Selbstvertretungsorganisationen, Behindertenhilfe, Forschung und Verwaltung suchen gemeinsam nach Antworten und arbeiten bis Ende 2017 an der Entwicklung einer Inklusionsstrategie für die Internationale Jugendarbeit.

Das Fachforum „Chancen eröffnen – Auf dem Weg zu einer inklusiven Internationalen Jugendarbeit“ will eine Beteiligung an der Entwicklung der Inklusionsstrategie im Rahmen des Projekts „VISION:INKLUSiON“ ermöglichen und mit Hilfe von jugendpolitischen und wissenschaftlichen Impulsen sowie beispielhaften Ansätzen aus anderen Bildungsbereichen die bisherigen Projektergebnisse in die aktuelle nationale und internationale Fachdiskussion einordnen. Gleichzeitig sollen Ideen für Unterstützungs- und Qualifizierungsformate zur zukünftigen Umsetzung der Inklusionsstrategie entwickelt werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Jugendhilfe bzw. Internationalen Jugendarbeit, der Behindertenhilfe, von Selbstorganisationen sowie Expert(inn)en aus Forschung, Verbänden, Politik und Praxis, die sich mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bzw. mit der inklusiven Gestaltung non-formaler Bildung beschäftigen.

Das Fachforum findet in Kooperation mit Aktion Mensch statt. Es ist Teil der Veranstaltungsreihe zum 50-jährigen Jubiläums von IJAB und wird durch Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnet.

Anmeldeschluss ist der 29. Mai 2017.

>> weiter zum Download des Programms und zur Online-Anmeldung

Lizenz: INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0


Kommentare ( 0 )

Kommentare schreiben

Noch 1000 Zeichen

Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter