Dr. Dirk Hänisch

IJAB-Jahresbericht für 2012 veröffentlicht

IJAB hat seinen Jahresbericht für 2012 veröffentlicht. Er ist ein Beleg dafür, dass der jugendpolitische Austausch mit anderen Ländern im vergangenen Jahr Impulse für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland leistete. Viele der dargestellten Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten sind das Ergebnis einer engagierten und erfolgreichen Kooperation mit zahlreichen Partnern im In- und Ausland.

Eine zukunftsorientierte Jugendpolitik, die sich für ein gelingendes Aufwachsen junger Menschen stark macht, weiß um die Chancen, die die transnationale Zusammenarbeit bietet. Denn der jugendpolitische Austausch mit anderen Ländern leistet wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Mit dieser Maßgabe hat IJAB die europäische und internationale Zusammenarbeit ausgebaut und jugendrelevante Themen wie Partizipation, Anerkennung nichtformaler Bildung, grenzüberschreitende Lernmobilität und Übergänge in Ausbildung und Arbeit in den Mittelpunkt gestellt.

Gleichermaßen ist es IJAB ein Anliegen, allen jungen Menschen Zugang zu internationalem Austausch zu ermöglichen. Hierfür hat IJAB 2012 seine Instrumente zielgruppenspezifisch weiterentwickelt und gemeinsam mit Kommunen und Ländern neue Wege eröffnet.

Der Jahresbericht für 2012 gibt darüber Auskunft. Viele der dargestellten Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten sind das Ergebnis einer engagierten und erfolgreichen Kooperation mit zahlreichen Partnern im In- und Ausland.

Sie können den Jahresbericht 2012 (72 Seiten, ca 6 MB) als pdf-Datei herunterladen oder online lesen. Klicken Sie dazu bitte hier (pdf-File).

Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung CC BY-NC-ND 3.0


Begleiten Sie uns

RSS-Feed abonnieren IJAB auf Facebook IJAB-Alumni-Gruppe auf Facebook IJAB auf Twitter IJAB auf YouTube

Newsletter