Mehrere junge Menschen sitzen an einem Tisch und arbeiten an Laptops. Mehrere junge Menschen sitzen an einem Tisch und arbeiten an Laptops.
Thema

Digitale Jugendbildung

Das Internet hat sich zu einem eigenständigen Kommunikations- und Kulturraum entwickelt. Digitale Jugendbildung ermöglicht jungen Menschen, diesen Raum verantwortungsvoll zu nutzen und gesellschaftlich und politisch teilzuhaben. Die aktuelle Herausforderung an die digitale Jugendbildung ist es, die Jugendlichen darin zu stärken, die neuen Möglichkeiten für sich nutzbar zu machen und eigenständig Risiken zu minimieren. Eng verknüpft ist damit auch das Thema Jugendbeteiligung. Die Chancen für gesellschaftliche und politische Partizipation junger Menschen unter Einbeziehung des Internets müssen genutzt und Modelle der Beteiligung im Sinne einer demokratischen Weiterentwicklung der Gesellschaft konzipiert werden. Die Förderung von Medienkompetenz und von digitalen Jugendbeteiligungsverfahren sind ein Betrag zur Stärkung der Demokratie und fördern den Zusammenhalt auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Jemand gibt etwas in ein Smartphone ein.
Aktuelle Beiträge

IJAB berichtet regelmäßig über seine Projekte und Kooperationen, in denen Digitale Jugendbildung eine Rolle spielt. Entsprechende Ergebnisse und Entwicklungen aus der Internationalen Jugendarbeit und Jugendpolitik werden abgebildet.

Mehr erfahren
Publikationen zu Digitaler Jugendbildung
Dokumentation des Deutsch-Japanischen Studienprogramms vom 25. Mai - 08. Juni 2019 in Japan
#jugend #medien #japan
Fachbroschüre des multilateralen Kooperationsprojektes Youthpart
Youthpart - Jugendbeteiligung in der digitalen Gesellschaft
Innovationsforum Jugend global: Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
Social Media in der Internationalen Jugendarbeit
Soziale Medien für Organisationen und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe
SozPad